Suche:
corilon violins
Deutscher Meisterbogen 19. Jahrhundert
Deutscher Meisterbogen 19. Jahrhundert
Kopf
Kopf
Inventarnr.: B75
Herkunft: Deutschland
Erbauer: unbekannter Meister
Gewicht: 57,8 g
Jahr: 1890 circa
Klang: Dunkel, edel

Feiner deutscher Meisterbogen, spätes 19. Jahrhundert

Dieser feine, deutsche Meisterbogen ist eine in der Tat besonders feine Arbeit aus der Hand eines unbekannten deutschen Meisters, wahrscheinlich in Markneukirchen, entstanden im späten 19. Jahrhundert. Eine Besonderheit ist die feine Stange, die in hexadekanaler Weise mit 16 fein abgerundeten Kanten ausgearbeitet ist und sich bei guter Stärke durch ihre Elastizität und Flexibilität auszeichnet. Das Holz ist dunkelbraunes Fernambuk von feinster Qualität, der Ebenholzfrosch ist echtsilbermontiert mit Pariser Auge. Dieser spielfertig hergerichtete Meisterbogen hat seinen Schwerpunkt im unteren Drittel der Stange zur Mitte. und erzeugt einen feinen, dunklen, edlen Klang.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte sächsische Geige - nach Antonio Stradivari, um 1880
  • Feine Schweizer Meistergeige von August Meinel, 1926
  • Schöne, klangstarke deutsche Geige um 1920
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Pfretzschner, kräftiger Bratschenbogen von H.R. Pfretzschner um 1940
  • Englische Geige um 1760. Wahrscheinlich James Preston
  • Feine Solisten Violine von Nicolò Gagliano, 1762 (Zertifikat J. & A. Beare) - Investitionsobjekt
  • Giuseppe Pedrazzini, feine italienische Violine (Zertifikat J. & A. Beare) - Investitionsobjekt