Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId1
Geige, Balthasar Klotz, Mittenwald um 1900
Geige, Balthasar Klotz, Mittenwald um 1900
Mittenwald violin
Mittenwald violin
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Balthasar Klotz
Bodenlänge: 35,9 cm
Jahr: 1900 circa
Archiv

Seltene Mittenwalder Geige von Balthasar Klotz

Diese feine Mittenwald Geige ist ein vollendeter Ausdruck Mittenwalder Geigenbautradition, mit den guten Eigenschaften, die Instrumente aus der auf Mathias Klotz zurückgehenden Geigenbauer-Dynastie auszeichnen. Sie wurde, wie das Original-Etikett belegt, in der Werkstatt von Franz Balthasar Klotz (7.3.1854-7.5.1936) gebaut, einem direkten Nachkommen von Sebastian Klotz, den die Forschung heute, noch vor seinem Vater Mathias, als eigentlichen Begründer der Klotz-Tradition ansieht. Balthasar K. arbeitete bis 1888 für das renommierte Haus Neuner & Hornsteiner und eröffnete 1890 seine eigene Werkstatt, in der die hier angebotene um das Jahr 1900 entstand. Schon die Auswahl des Materials, Mondholz aus dem Karwendelgebirge, lässt besondere Sorgfalt erkennen. Sauber ausgeführt sind die Randeinlage und die große, ganz in Mittenwalder Art gestaltete Schnecke. Der transparente und reichhaltig aufgetragene goldgelbe Lack hat wunderschöne Patina entwickelt und trägt seinem Alter angemessene Spielspuren. Mit ihrem kraftvollen, läutend hellen, obertonreichen und auf allen Saiten perfekt resonanten Klang macht die Geige ihrer Herkunft alle Ehre. Wir bieten sie in unbeschädigtem und vollkommen rissfreiem Zustand an, mit neuem Steg, Stimmstock und Saiten sowie einem Wertgutachten des Mittenwalder Geigenbauers Anton Sprenger.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • 3/4 - Alte Deutsche 3/4 Geige nach Stradivari, mit dunklem Klang
  • 3/4 - alte deutsche Geige nach Jakob Stainer, kräftig und klar im Klang
  • Sehr empfehlenswerte französische Violine um 1880, groß im Klang
  • Feine Pariser Meistergeige, Georges Defat, No. 87, 1942
  • Sehr guter Französischer Geigenbogen, Mirecourt um 1920
  • KLANGLICH VERBESSERT: Interessante Italienische Geige, Anfang 20. Jahrhundert
  • 3/4 - französische JTL 3/4 Geige
  • Alter Deutscher Geigenbogen, Mathias Thomä
  • 3/4 - sehr schöne, antike französische Mansuy Geige
  • Alter Französischer Geigenbogen, J.T.L. Modell "Sarasate maitre"
  • 3/4 - französische 3/4 Geige, warm und resonant im Klang
  • Elegante Italienische Geige, Luigi Vistoli, Lugo 1943 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Hübsche alte Markneukirchner Violine, um 1940
  • Französische Geige, Atelier Albert Deblaye, um 1920
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Cremona, Renato Superti (Zertifikat Stefano Conia)
  • Leichter, weicher Geigenbogen, Silberbogen, Deutschland
  • Feine Pariser Meistergeige, Daniel Moinel, 1960er Jahre
  • Wahrscheinlich englischer Geigenbogen, silbermontiert, Hill Modell
  • Markneukirchner Violinbogen, heller, klarer Ton, leicht
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • Deutsche Meisterbratsche Nr. 19, Markneukirchen / Erlbach, 1989
  • Roger François Lotte, feiner französischer Geigenbogen
  • Sehr schöner Markneukirchner Violinbogen