Suche:
corilon violins
pId4
Lothar Seifert, kräftiger Meister Geigenbogen , Silber - Frosch
Lothar Seifert, kräftiger Meister Geigenbogen , Silber - Frosch
Lothar Seifert, kräftiger Meisterbogen, Violine, Silber - Kopf
Lothar Seifert, kräftiger Meisterbogen, Violine, Silber - Kopf
Inventarnr.: B772
Herkunft: Bubenreuth
Erbauer: Lothar Seifert
Gewicht: 58,9 g
Jahr: 1980 circa
Klang: Klar, strahlend, groß

Lothar Seifert, kräftiger Meisterbogen, Violine, Silber

Dieser sehr gute, deutsche Meisterbogen von Lothar Seifert ist in den 1980er Jahren in Bubenreuth in guter Handarbeit enstanden, die Stange ist Lothar Seifert mit zwei Sternchen gestempelt. Die kräftige, runde Stange ist aus hellbraunem, leicht strukturiertem Fernambuk gearbeitet. Die Stange ist ausgewogen, kräftig und elastisch, mit guter Reaktion und Spannkraft und resultierend einem großen, klaren Ton. Der Kopf zeigt charaktervolle Ausarbeitung. Der fein ausgearbeitete Ebenholzfrosch ist echtsilbermontiert mit Pariserauge und weiss-rose schimmerndem Perlmuttschub. Das Gewicht ist 58,9 g, die Länge 74,6 cm. Der Bogen hat seinen gefühlten Schwerpunkt mittig, minimal in der unteren Hälfte, gemessen liegt der Schwerpunkt bei 26,8 cm vom Beinchen. Der Lothar Seifert Meisterbogen liegt bestens in der Hand, ist sehr spielfreudig und aktiv. Produziert einen grossen, klaren, strahlenden Klang und eignet sich hervorragend für weich und vielleicht etwas dumpf und wenig klar klingende Geigen.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Charles Claudot "Le Marquis de l'air", antike französische Geige um 1850
  • Sehr schöne Klingenthaler Hopf Geige, um 1840
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Charles Nicolas Bazin: Silbermontierter Geigenbogen um 1885 nach Lupot, edler Ton (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955, inkl. Zertifikat
  • Englische Bratsche von Alan McDougall
  • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, kräftig und klar im Klang
  • Feiner französischer Geigenbogen, für Paul Serdet