Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Französische 3/4 Geige Lutherie Masspacher
Französische 3/4 Geige Lutherie Masspacher
Rückansicht
Rückansicht
Seitenansicht
Seitenansicht
Schnecke
Schnecke
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: wahr. JTL
Bodenlänge: 33,9 cm
Jahr: 1930 circa
Archiv

3/4 - Klangvolle französische Violine, Lutherie Masspacher

Antike Kindergeigen aus Mirecourt genießen einen hervorragenden Ruf, nicht zuletzt, da sich in der traditionsreichen französischen Geigenbaustadt um die Wende zum 20. Jahrhundert auch viele renommierte Werkstätten mit dem Bau kleiner Instrumente befassten. Die hier angebotene französische Geige, ein Instrument in der Größe 3/4, ist ein aussagekräftiges Beispiel für diese gefragten Arbeiten. Gebaut nach einem Stradivari-Modell, trägt sie ein Händleretikett der Lutherie Masspacher. Gute Tonhölzer aus den Vogesen wurden zu einem Korpus mit sanfter Wölbung verarbeitet, mitteljährige Fichte für die Decke und mild geflammter Bergahorn für den zweiteiligen Boden. Der reichhaltig aufgetragene, hochglänzend rotbraune Lack weist einige Makel auf, etwa eine Verkrustung am linken F-loch, die den günstigen Preis dieser klanglich äusserst empfehlenswerten französischen 3/4 Geige begründen. Perfekt erhalten und gründlich in unserer Werkstatt aufgearbeitet entfaltet diese spielbereite, schöne französische Violine ihre kraftvolle, dunkle und klare Stimme.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte sächsische Geige - nach Antonio Stradivari, um 1880
  • Feine Schweizer Meistergeige von August Meinel, 1926
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Pfretzschner, kräftiger Bratschenbogen von H.R. Pfretzschner um 1940
  • Englische Geige um 1760. Wahrscheinlich James Preston
  • Feine Solisten Violine von Nicolò Gagliano, 1762 (Zertifikat J. & A. Beare) - Investitionsobjekt
  • Giuseppe Pedrazzini, feine italienische Violine (Zertifikat J. & A. Beare) - Investitionsobjekt
  • Bayerische Geige. Krauss Werkstatt, Landshut 1954