Suche:
corilon violins
Feiner deutscher Meisterbogen von Franz Winkler, Silber - Frosch
Feiner deutscher Meisterbogen von Franz Winkler, Silber - Frosch
Feiner deutscher Meisterbogen von Franz Winkler, Silber - Kopf
Feiner deutscher Meisterbogen von Franz Winkler, Silber - Kopf
Inventarnr.: B794
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Franz Winkler
Gewicht: 60,1 g
Jahr: 1940 circa
Klang: Warm, klar, groß

Feiner deutscher Meisterbogen von Franz Winkler, Silber

Franz Winkler lernte das Handwerk des Bogenmachers bei seinem Vater in Markneukirchen. Er machte sich alsbald selbständig und arbeitete mehrere Jahre in Amerika. Anfang des 20. Jahrhunderts kehrte er nach Markneukirchen zurück, wo er 1962 starb. Seine Bögen orientieren sich an den Arbeiten französischer Meister, wobei Winklers Markneukirchner Stil immer sichtbar bleibt. Diesen Bogen mit runder Stange mittlerer Stärke fertigte er in den 1940er Jahren aus überraschend elastischem Fernambukholz. Den feinen, silbermontierten Ebenholzfrosch verzierte er mit einem Pariser Auge. Franz Winklers Arbeiten tragen zu Recht den Ruf guter Spielbögen, was die ausgewogene Balance dieses komplett aufgearbeiteten, spielfertigen Geigenbogens bestätigt. Sein gefühlter Schwerpunkt liegt in der Mitte, der gemessene Schwerpunkt bei 25,8 cm vom Froschende, bei einer Gesamtlänge von 74,3 cm. Der Klangcharakter ist warm, klar, groß.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit diesem Geigenbogen.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Interessante alte Böhmische Geige nach Ruggeri. Um 1920
  • Deutsch-böhmische Geige nach Klotz, um 1900
  • 3/4 - Feine Mittenwalder 3/4 Violine von Neuner & Hornsteiner, um 1850
  • Moderner Deutscher Geigenbogen. Roderich Paesold, 1970'er Jahre
  • Georges Coné: Französische Solisten - Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • Alte sächsische Geige - nach Antonio Stradivari, um 1880
  • Feine Schweizer Meistergeige von August Meinel, 1926
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)