Suche:
corilon violins
Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, mit blankem Frosch - Frosch
Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, mit blankem Frosch - Frosch
Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, mit blankem Frosch - Kopf
Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, mit blankem Frosch - Kopf
Inventarnr.: B842
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannt
Gewicht: 57,8 g
Jahr: 1940 circa
Klang: Warm, klar, kräftig
NEU

Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch

Bei diesem qualitätvollen, ungestempeltem deutschen Geigenbogen handelt es sich um eine gute Markneukirchner Handarbeit mit silbermontiertem blankem Frosch, die zur Mitte des 20. Jahrhunderts um 1940 entstanden ist. Die mittelstarke runde Stange besteht aus gutem rotbraunem Fernambukholz und verfügt über eine gute Elastizität, der Bogen spielt sich flüssig und eher weich. Der blanke Ebenholzfrosch ist Silber-montiert. Der insgesamt 74,2 cm lange Violinenbogen ist in perfektem Zustand und spielt sich dank seiner ausgewogenen Gewichtsverteilung leicht und sehr gut. Sein gefühlter Schwerpunkt liegt mittig, leicht gegen Spitze, gemessen liegt er bei 25,9 cm vom Froschende. Der Bogen erzeugt einen warmen, hellen, etwas weichen Klang und passt damit zu den meisten scharf und brilliant klingenden Geigen.

geigegeige zertifikat

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit diesem Geigenbogen, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Feine Schweizer Meistergeige von August Meinel, 1926
  • Schöne, klangstarke deutsche Geige um 1920
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Pfretzschner, kräftiger Bratschenbogen von H.R. Pfretzschner um 1940
  • Englische Geige um 1760. Wahrscheinlich James Preston
  • Feine Solisten Violine von Nicolò Gagliano, 1762 (Zertifikat J. & A. Beare) - Investitionsobjekt
  • Giuseppe Pedrazzini, feine italienische Violine (Zertifikat J. & A. Beare) - Investitionsobjekt
  • Bayerische Geige. Krauss Werkstatt, Landshut 1954
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz