Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId1
Klingenthaler Geige um 1850 - Decke
Klingenthaler Geige um 1850 - Decke
Antique violin from Klingenthal, 150 years old
Antique violin from Klingenthal, 150 years old
Violon etude allemand
Violon etude allemand
Etwa 130 Jahre alte Klingenthaler Geige, für Schüler - Schnecke
Etwa 130 Jahre alte Klingenthaler Geige, für Schüler - Schnecke
Herkunft: Klingenthal
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 35,9 cm
Jahr: 1880 - 1900
Klang: Dunkel, resonant
Archiv

Etwa 130 Jahre alte Klingenthaler Geige, für Schüler

Antike Klingenthaler Geigen sind für ihren charaktervollen Klang von großer Reife sehr begehrt, insbesondere Instrumente, die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts oder früher gebaut wurden - und entsprechend selten werden solche Geigen zu einem erschwinglichen Preis angeboten. Mit dieser einfachen, robust gebauten Klingenthaler Geige für Schüler steht eine wahre, über 130 Jahre alte Instrumenten-Antiquität zum Verkauf, unter deren Vorbesitzern lernbegeisterte Musiker gewesen sein müssen, wie aussagekräftige, starke Spielspuren deutlich belegen. Und tatsächlich entfaltet die sehr gut erhaltene und in unserer Geigenbauwerkstatt mit großer Sorgfalt aufgearbeitete Violine einen dunklen, resonanten Klang wie er nicht zu vergleichen ist mit neuen Manufaktursets in ähnlicher Preislage. Auch optisch präsentiert sich die Geige als robustes, deutsches, handgearbeitet Qualitätsinstrument, mit einer angemessen hübsch Schnecke und einem für die Klingenthaler Region typischen Lackbild von gelb-brauner Farbe.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Sehr schöne Klingenthaler Hopf Geige, um 1840
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Charles Nicolas Bazin: Silbermontierter Geigenbogen um 1885 nach Lupot, edler Ton (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955, inkl. Zertifikat
  • Englische Bratsche von Alan McDougall
  • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, kräftig und klar im Klang
  • Feiner französischer Geigenbogen, für Paul Serdet
  • KLANGLICH VERBESSERT: Interessante Italienische Geige, Anfang 20. Jahrhundert