Suche:
corilon violins
Sächsische Geige nach Antonio Stradivari, um 1900 - Decke
Sächsische Geige nach Antonio Stradivari, um 1900 - Decke
Violin from Saxony, after Antonio Stradivari
Violin from Saxony, after Antonio Stradivari
Violon allemand de Saxonie, depuis 1900
Violon allemand de Saxonie, depuis 1900
Violino antico tedesco, modello Stardivari
Violino antico tedesco, modello Stardivari
Inventarnr.: 5012
Herkunft: Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 35,9 cm
Jahr: 1880 circa

Alte sächsische Geige nach Antonio Stradivari, um 1880

Diese gute alte Geige aus Sachsen wurde um 1880 nach dem bewährten, flach gewölbten Modell von Antonio Stradivari gebaut. Für das einfach gebaute, aber sehr durchdacht gearbeitete Instrument - mit üeberraschend guten Klangeingenschaften - wurden Tonhölzer von tadelloser Qualität verwendet, regelmässige, mitteljährig gemaserte Fichte für die Decke, mild geflammter Ahorn für den zweiteilig ausgeführten Boden. Ein patinierter, doch glanzvoller, hellbrauner Spiritus-Öllack mit vielen Spielspuren bedeckt die Hölzer. Mit kleineren optischen Makeln, vielen Spuren intensiven Musizierens, ist die technisch sehr gut erhaltene, unbeschädigte deutsche "Antonio Stradivari"-Geige sofort spielbereit, unsere professionellen Geigenbauer haben die antike Geige aufwändig überarbeitet. Der kraftvolle, obertonreiche Klang dieser Violine ist ausgeglichen und stark, warm, und strahlend. Unsere Empfehlung.

violine

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Deutsche Bratsche. Ernst Heinrich Roth, 1958
  • Französische Geige, J.T.L., Mirecourt um 1930
  • 1/2 - Italienische 1/2 Geige, Carlo di Citta 1999
  • 3/4 - Violine von Jerôme Thibouville-Lamy, "L'incomparable", gebaut 1894
  • 1/2 - antike französische 1/2 Geige, J.T.L. Compagnon, um 1880
  • 3/4 - Geige von E. L. Gütter. Markneukirchen, ca. 1920
  • Kräftiger Markneukirchner Violinbogen, 1960'er Jahre
  • Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang
  • Deutscher Geigenbogen. Von Albert Thomä, Markneukirchen
  • Leichter Geigenbogen von C. A. Hoyer, 1940er Jahre
  • Alte 7/8 Geige. Böhmische "Damengeige" um 1940
  • Französische Violine, Didelot von Laberte, 1920er Jahre
  • Guillaume Maline: Seltene Violine, Frankreich circa 1820
  • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
  • SALE: Richard Grünke, Feiner moderner Geigenbogen
  • Feiner deutscher Meisterbogen, Prell Schule
  • Moderne italienische Geige der Pollastri-Schule: Bruno Piastri, 1993
  • Moderne Italienische Geige: Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
  • Alte Italienische Geige, Officina Claudio Monteverde, 1921, Cremona
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Italienische Geige, Otello Bignami Schule: Gianni Norcia, Bologna - Konzertmeister Auswahl!
  • Moderne Geige von Beare & Son, Beijing 1995
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Jean-Joseph Honoré Derazey: feine Französische Violine (Zertifikat Hieronymus Köstler)