Suche:
corilon violins
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Decke
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Decke
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Decke
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Boden
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Boden
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Zargen
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Zargen
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Schnecke
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Schnecke
Inventarnr.: A106
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Neuner & Hornsteiner
Bodenlänge: 35,9 cm
Jahr: 1900 circa
Klang: Hell, klar, warm

Neuner & Hornsteiner Geige, Mittenwald um 1900

Unzweifelhaft schön und edel ist der Klang dieser antiken Neuner & Hornsteiner Mittenwald Geige, die um 1900 in qualitätvoller Handarbeit gebaut wurde. Das Etikett „Neuner & Hornsteiner“ in ihrem Inneren zeigt an, daß die Geige vom diesem renommierten Haus nach dem Stradivari-Modell gefertigt wurde wurde, Neuner & Hornsteiner verweist auf die Geigenbauer-Dynastie Neuner, eine der ältesten und angesehensten Mittenwalder Familien. Die Geige ist eine typische „Mittenwalderin“, gefertigt aus wertvollen Tonhölzern der Region: Mitteljährige Fichte fand für die Decke Verwendung, geflammter Bergahorn für den zweiteiligen Boden. Deutliche Spielspuren, teilweise retuschiert, zieren den dunkelroten, transparenten Lack des offensichtlich gern gespielten Instruments, das wir im Bestzustand rissfrei anbieten, durchgesehen und spielfertig hergerichtet von unserem Geigenbauer, der neue Ebenholzgarnitur eingepasst hat, sowie im Rahmen unserer gründlichen Aufarbeitung unter anderem auch den Steg, Stimmstock und Saiten erneuert hat. Eine aufwändige Aufarbeitung, angemessen der Klangqualität der Violine, die mit ihrem klaren, hellen Klang, warm und von einer gewissen Reife, überzeugend für sich selbst spricht.

geige zertifikat

Optional: Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Violine, erhältlich im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Jean-Joseph Martin, Feiner französischer Geigenbogen um 1880
  • Antike Mittenwalder Violine, gebaut um 1920
  • Antike französische 3/4 Geige mit kraftvollem Klang - J.T.L.
  • Dunkler, gereifter Klang: Geige aus Markneukirchen um 1910
  • Meistergeige von Werner Voigt, Markneukirchen - Guarneri-Modell
  • Leichter Deutscher Geigenbogen. Knopf Werkstatt, um 1880
  • Moderner Silber Meister - Geigenbogen. Roderich Paesold, 1970'er Jahre
  • Italienische Solistengeige. Luigi Mozzani, Rovereto 1930 (Zertifikat Franke)
  • Norddeutsche Meistergeige, Franz Reber, Bremen
  • Französischer Bratschenbogen, J.P. Gerard, 1980er Jahre
  • Französische J.T.L. Geige, um 1920, "J. Kochly"
  • Mittenwalder Geige. Gebaut um 1960, Orchestergeige
  • Antike Französische Breton Geige. Mirecourt, um 1930
  • Alte Französische Geige. Collin-Mézin (fils), 1927, "Le Victorieux", No. 412
  • SALE Moderne Italienische Geige, wahrscheinlich Mario Gadda Mantova
  • SALE Eugène Nicolas Sartory: Französischer Geigenbogen von E. Sartory (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • René Morizot: Interessante französische Bratsche, 1932
  • Italienische Geige, Raffaele Calace e figlio 1929
  • Moderne Meistergeige, Kopie Gaetano Chiocchi
  • Feiner Cellobogen, Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Professionelle elektrische Geige, Wolfgang Löffler "e-Strings" (Meistergeige)
  • Guter Markneukirchner Schüler-Geigenbogen, C. A. Hoyer
  • Feiner Deutscher Meisterbogen, Nürnberger Schule
  • August Rau, Feiner deutscher Cellobogen