Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Feine italienische Violine von Mario Gadda, um 1960 - Decke
Feine italienische Violine von Mario Gadda, um 1960 - Decke
Feine italienische Violine von Mario Gadda, um 1960 - Decke
Mario Gadda, um 1960 - Boden
Mario Gadda, um 1960 - Boden
Herkunft: Mantova
Erbauer: Mario Gadda
Bodenlänge: 34,5 cm
Jahr: 1972
Klang: Warm, singend, weich, süss
Archiv

SALE Zierliche italienische Violine von Mario Gadda, 1972 (Zertifikat Mario Gadda)

Inspiriert vom Stil Amatis fertigte Mario Gadda 1972 in der familiären Werkstätt diese zierliche italienische Violine, die mit einer Korpuslänge von 34.5 cm besonders für professionelle Spieler mit kleinen Händen geeignet ist. Mario Gadda baute diese Violine etwa ein Jahrzehnt nach dem Tod seines Vaters Gaetano Gadda 1957 und zu einer Zeit, in der seine Arbeiten noch stark vom Stil seines Vaters geprägt waren. Seine Erfolge sollten die Mario Gadda Werkstatt später zu einer der größten und produktivsten Werkstätten Italiens führen. Der Korpus ist sehr elegant gestaltet: Decke und Boden laufen eher flach aus, mit einer stärkeren Wölbung zur Mitte hin. Die hübsche Schnecke ist um die Wirbellöcher geschwärzt und rundet die eindrucksvolle Erscheinung der Geige ab. Erstklassige Tonhölzer sind von einem wunderschön leuchtendem tiefroten Öllack bedeckt. Neben ihrem hervorragenden Gesamtzustand mit nur wenigen Kratzern auf dem zweiteiligen Boden ist die Klangqualität dieser Violine bestechend: Warm, singend und präzise, mit einem weichen, italienischem Charakter und Süße in den oberen Bereichen. Ein Zertifikat von Mario Gadda ist im Preis inbegriffen und kann mit einem Klick auf den Zertifikat-Button angesehen werden.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Markneukirchner Violine von Louis Dölling jun., 1930er Jahre
  • Antike böhmische Geige, 19. Jahrhundert
  • Zeitgenössische Meistergeige von Marc de Sterke
  • SALE Justin Derazey Werkstatt, Französische Violine um 1880
  • Antike Französische 1/2 Geige. Mirecourt, um 1920
  • Geige - Handarbeit gebaut um 1980
  • Deutsche Geige von Wilhelm Herwig, gebaut um 1920
  • SALE Antike Sächsische Violine. Um 1880
  • SALE Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Jacques-Pierre Thibout: Feine Violine, Paris 1839
  • SALE Mittenwalder Geige um 1790: Peter Hornsteiner (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • SALE H. Derazey Werkstatt, französische Violine, Ende 19. Jahrhundert
  • Feine Meistervioline von Christian Olivier & Paul Bisch Paris 1927
  • SALE W. E. Hill & Sons Geigenbogen, Edgar Bishop um 1930
  • Giuseppe Lucci, Roma 1967: feine Italienische Bratsche (Zertifikat Eric Blot)
  • Norddeutsche Meistergeige - Franz Reber, Bremen 1922
  • SALE Deutsche Geige. 1920er Jahre - Ausnahmeinstrument
  • Umberto Lanaro, Padova 1968: italienische Bratsche (Zertifikat Robert Bein)
  • Feine italienische Bratsche, Mario Bedocchi 1922 (Zertifikat Eric Blot)
  • SALE Luigi Vistoli, italienische Geige gebaut 1943 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Zierliche Französische Bratsche, Joseph Nicolas fils, 1849
  • 3/4 Violine von Jerôme Thibouville-Lamy, um 1910
  • Meistergeige von Werner Voigt, Markneukirchen - Guarneri-Modell
  • Meistergeige nach Gaetano Chiocchi