Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Antique German violin for small-handed players, c.1900
Antique German violin for small-handed players, c.1900
Antique German violin for small-handed players, c.1900
Sächsische Geige um 1900, für kleine Hände
Sächsische Geige um 1900, für kleine Hände
Zargen
Zargen
Schnecke
Schnecke
Herkunft: Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 35,8 cm
Jahr: 1900 circa
Klang: Warm, dunkel, süss
Archiv

Sächsische Geige um 1900, für kleine Hände

In guter Handarbeit wurde in den 1900er Jahren diese Geige mit etwas kürzerer Hals-Mensur gebaut - damit perfekt geeignet für Spieler mit kleineren Händen - nach dem Modell Antonio Stradivaris, das hier von einem unbekannten, sächsischen Geigenbauer gekonnt ausgeführt wurde. Ein guter Ausweis seiner handwerklichen Fähigkeiten ist die charaktervolle, geflammte Schnecke, eine besonders ausdrucksstarke Schnitzarbeit. Das flach gewölbte Instrument wurde aus gut gewählten Tonhölzern gefertigt, die Decke aus mitteljähriger Fichte und der zweiteilige Boden aus schön geflammtem Ahorn. Der braune Lack bietet mit roten Tönen und seinen Spielspuren ein interessantes, ansprechendes Farbspiel. Ohne Risse und Reparaturen ist die Geige gut erhalten, sie entfaltet in spielfertigem Zustand ihren warmen Klang, dunkel und süss im Charakter, reich an Volumen und mit besten Spielqualitäten, nach einer aufwändigen Überarbeitung durch unsere Geigenbauwerkstatt.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Jean-Joseph Martin, Feiner französischer Geigenbogen um 1880
  • Antike Mittenwalder Violine, gebaut um 1920
  • Antike französische 3/4 Geige mit kraftvollem Klang - J.T.L.
  • Dunkler, gereifter Klang: Geige aus Markneukirchen um 1910
  • Meistergeige von Werner Voigt, Markneukirchen - Guarneri-Modell
  • Leichter Deutscher Geigenbogen. Knopf Werkstatt, um 1880
  • Moderner Silber Meister - Geigenbogen. Roderich Paesold, 1970'er Jahre
  • Italienische Solistengeige. Luigi Mozzani, Rovereto 1930 (Zertifikat Franke)
  • Norddeutsche Meistergeige, Franz Reber, Bremen
  • Französischer Bratschenbogen, J.P. Gerard, 1980er Jahre
  • Französische J.T.L. Geige, um 1920, "J. Kochly"
  • Mittenwalder Geige. Gebaut um 1960, Orchestergeige
  • Antike Französische Breton Geige. Mirecourt, um 1930
  • Alte Französische Geige. Collin-Mézin (fils), 1927, "Le Victorieux", No. 412
  • SALE Moderne Italienische Geige, wahrscheinlich Mario Gadda Mantova
  • SALE Eugène Nicolas Sartory: Französischer Geigenbogen von E. Sartory (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • René Morizot: Interessante französische Bratsche, 1932
  • Italienische Geige, Raffaele Calace e figlio 1929
  • Moderne Meistergeige, Kopie Gaetano Chiocchi
  • Feiner Cellobogen, Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Professionelle elektrische Geige, Wolfgang Löffler "e-Strings" (Meistergeige)
  • Guter Markneukirchner Schüler-Geigenbogen, C. A. Hoyer
  • Feiner Deutscher Meisterbogen, Nürnberger Schule
  • August Rau, Feiner deutscher Cellobogen