Deutsche Geige aus Sachsen, Markneukirchen
Alte deutsche Geige, Sachsen, um 1900
Alte deutsche Geige, Sachsen, um 1900
Alte deutsche Geige, Sachsen, um 1900
Abb. |
Verkauft

Alte deutsche Geige, Sachsen, um 1900

Eine antike Geige, die viele Spuren seiner Geschichte aufweist und von unverkennbar sächsischer Tradition ist dieses um 1900 in Markneukirchen gebaute Instrument, das wahrscheinlich in den Werkstätten von Schuster & Co gebaut wurde. Die Geige wurde nach einem zierlichen Stradivari-Modell mit mittelhoher Wölbung gebaut; ihre gekonnt ausgearbeitete Wölbung belegt das qualitätvolle Handwerksverständnis der Erbauer-Werkstätten. Der rotbraune Lackweist viele Spuren der Geschichte auf, darunter auch Kratzer. Die Geige ist mit gänzlich rissfreiem Korpus gut erhalten...

Eine antike Geige, die viele Spuren seiner Geschichte aufweist und von unverkennbar sächsischer Tradition ist dieses um 1900 in Markneukirchen gebaute Instrument, das wahrscheinlich in den Werkstätten von Schuster & Co gebaut wurde. Die Geige wurde nach einem zierlichen Stradivari-Modell mit mittelhoher Wölbung gebaut; ihre gekonnt ausgearbeitete Wölbung belegt das qualitätvolle Handwerksverständnis der Erbauer-Werkstätten. Der rotbraune Lackweist viele Spuren der Geschichte auf, darunter auch Kratzer. Die Geige ist mit gänzlich rissfreiem Korpus gut erhalten und wurde, wie alle Corilon Streichinstrumente, in unserer Geigenbauwerkstatt gründlich aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet. Präzise und schnell ansprechend entfaltet sie ihren klaren, hellen Klang, von mittlerer Klangstärke und Qualität, gut ausgeglichen über die Saiten.