Verkauft

Antike Französische Geige Laberte, Modell J.B. Vuillaume

Mirecourt in den Vogesen gilt als die Hauptstadt des französischen Geigenbaus, in der schon früh Violinen von sehr guter Qualität im Manufakturbetrieb gefertigt wurden. Viele davon sind

Mirecourt in den Vogesen gilt als die Hauptstadt des französischen Geigenbaus, in der schon früh Violinen von sehr guter Qualität im Manufakturbetrieb gefertigt wurden. Viele davon sind Stradivari- oder J. B. Vuillaume Nachbauten, wie die hier vorgestellte Violine. Aus besten Hölzern hat der Erbauer diese J. B. Vuillaume Kopie geschaffen, wahrscheinlich in den Laberte Werkstätten, ein Instrument prägnanter Wölbung und markanten F-Löchern, ein Blickfang, ganz im Stil der großen französischen Meister des 19. Jahrhunderts. Die musikalische Wertschätzung, die diesem Solisteninstrument entgegengebracht wurde, beweisen einige Spielspuren. So faszinierend und prächtig die reife Erscheinung dieser rissfreien Violine ist, so gross und edel ist ihr farbenreicher Klang, den sie spielfertig nach einer aufwändigen Aufarbeitung unseres Geigenbauers entfaltet.

 
Corilon violins Zertifikate
violine
 

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.

Inventar-Nr.
5968
Erbauer
Laberte
Herkunft
Mirecourt
Jahr
1910 circa
Klang
warm, gereift, kraftvoll
Bodenlänge
35,9 cm
Französische Geige nach J. B. Vuillaume aus dem Hause Laberte
Französische Geige nach J. B. Vuillaume aus dem Hause Laberte - Bild 2
Französische Geige nach J. B. Vuillaume aus dem Hause Laberte - Bild 3
Französische Geige nach J. B. Vuillaume aus dem Hause Laberte - Bild 4
Abb. |