Antike Geige aus Sachsen, nach Jacobus Stainer, um 1920

In guter Handarbeit fertigte ein unbekannter sächsischer Geigenbauer um 1920 diese hübsche antike Violine, nach dem Modell von Jacobus Stainer. Viele Details lassen eine angemessene Auseinandersetzung mit dem Vorbild erkennen, deren Charakteristika mit Sorgfalt und gutem Erfolg nachgeahmt wurden. Besonders gut gelungen ist der schön ausgearbeitete Verlauf der Wölbung; zarte, kleine F-Löcher bilden einen reizvollen Kontrast zur markanten Schnecke. Diese hübsche Violine nach Jakob Stainer ist perfekt erhalten und unbeschädigt; nach einer...

In guter Handarbeit fertigte ein unbekannter sächsischer Geigenbauer um 1920 diese hübsche antike Violine, nach dem Modell von Jacobus Stainer. Viele Details lassen eine angemessene Auseinandersetzung mit dem Vorbild erkennen, deren Charakteristika mit Sorgfalt und gutem Erfolg nachgeahmt wurden. Besonders gut gelungen ist der schön ausgearbeitete Verlauf der Wölbung; zarte, kleine F-Löcher bilden einen reizvollen Kontrast zur markanten Schnecke. Diese hübsche Violine nach Jakob Stainer ist perfekt erhalten und unbeschädigt; nach einer aufwändigen und professionellen Aufarbeitung durch die Geigenbauer in unserer Geigenbauwerkstatt ist die Violine sofort spielfertig und entfaltet ihren starken, hellen, kraftvollen Klang, der obertonreich und von nachklingender, tragender Resonanz ist.

Antike Geige aus Sachsen, nach Jacobus Stainer, um 1920
Sächsische Violine nach Jacob Stainer - Zweiteiiger Ahornboden
violon allemand en modele Stainer - eclisses
violino antico tedesco modello Stainer, c1900
Abb. |