Antike Geige, Sachsen, gebaut um 1870

Diese antike sächsische Violine aus dem 19. Jahrhundert ist eine hübsche Geige, die mit ihrem hellen, obertonreichen und über die Saiten ausgeglichenen Klang, präziser Ansprache und nachklingender Resonanz zum täglichen Musizieren anregt. Mit kleinen, elegant geschwungenen, charaktervollen F-Löchern und dem antikisierten hellbraunem Lack über der zweiteiligen Fichtendecke und dem wunderbaren...

Diese antike sächsische Violine aus dem 19. Jahrhundert ist eine hübsche Geige, die mit ihrem hellen, obertonreichen und über die Saiten ausgeglichenen Klang, präziser Ansprache und nachklingender Resonanz zum täglichen Musizieren anregt. Mit kleinen, elegant geschwungenen, charaktervollen F-Löchern und dem antikisierten hellbraunem Lack über der zweiteiligen Fichtendecke und dem wunderbaren zweiteiligen Ahornboden ist das Instrument auch optisch eine ansprechende, antike Erscheinung. Die fast 150 Jahre alte Geige trägt die typischen Spielspuren einer langen musikalischen Geschichte und wird spielfertig aufgearbeitet in gutem Zustand angeboten. Am besten geeignet für männliche Spieler mit kräftigem Bogenstrich. Spielfertig aufgearbeitet in unserer Fachwerkstatt für Geigenbau.

€ 1.990,00
Inventar-Nr.
6126
Herkunft
Sachsen
Jahr
circa 1870
Klang
warm, süß, hell, gereift, klar, obertonreich
Bodenlänge
35,9 cm
Antike Geige, Sachsen, gebaut um 1870
Antike Geige, Sachsen, gebaut um 1870
Antike Geige, Sachsen, gebaut um 1870
Antike Geige, Sachsen, gebaut um 1870
Abb. |