Antike Mittenwalder Geige um 1910, aus dem Lager Eugen Gärtner

Der bekannte Stuttgarter Geigenbauer und Hoflieferant Dr. h. c. Eugen Gärtner (1864-1944) fertigte nicht nur selbst Streichinstrumente an, er unterhielt auch ein Lager mit ausgesuchten alten und neuen Instrumenten. Aus diesem Lager stammt auch diese Mittenwald Geige, die um 1910 gebaut wurde. Die Geige trägt den entsprechenden Eugen Gärtner Zettel. Die leuchtend dunkelrote...

Der bekannte Stuttgarter Geigenbauer und Hoflieferant Dr. h. c. Eugen Gärtner (1864-1944) fertigte nicht nur selbst Streichinstrumente an, er unterhielt auch ein Lager mit ausgesuchten alten und neuen Instrumenten. Aus diesem Lager stammt auch diese Mittenwald Geige, die um 1910 gebaut wurde. Die Geige trägt den entsprechenden Eugen Gärtner Zettel. Die leuchtend dunkelrote Lackierung weist die für Mittenwalder Instrumente typische starke Patina auf. Offenbar wurde das Instrument gerne gespielt, wie diverse Spielspuren vermuten lassen. Die von uns komplett aufgearbeitete Geige ist mit kleineren Deckenreparaturen im linken Oberbügel perfekt erhalten und zeigt sich mit dem typischen Klang, für den die Geigen aus dem bayerischen Mittenwald so geschätzt werden: Stark, klar, warm, nussig und etwas dunkel.

€ 2.490,00
Inventar-Nr.
5700
Erbauer
Lager Eugen Gärtner Stuttgart
Herkunft
Mittenwald
Jahr
1910 circa
Klang
ausgereift, klar, obertonreich, kraftvoll, in den oberen Bereichen süss
Bodenlänge
35,4 cm
Mittenwalder Geige aus dem Lager von Eugen Gärtner, Stuttgart
- #2
- #3
- #4
- #5
Abb. |