Antike Violine aus Klingenthal, um 1850 - C. F. Hopf

In der Mitte des 19. Jahrhunderts, um 1850, wurde im sächsischen Klingenthal diese in der Preislage aussergewöhnlich klangschöne und gut erhaltene antike C. F. Hopf Geige nach einem regionaltypischen Modell, das in hervorragender handwerklicher Qualität ausgeführt wurde. Der hellbraune Lack über einem hellen...

In der Mitte des 19. Jahrhunderts, um 1850, wurde im sächsischen Klingenthal diese in der Preislage aussergewöhnlich klangschöne und gut erhaltene antike C. F. Hopf Geige nach einem regionaltypischen Modell, das in hervorragender handwerklicher Qualität ausgeführt wurde. Der hellbraune Lack über einem hellen Grund mit interessanter Patina bestimmt die antike Erscheinung der Violine und lässt den Einfluss der zu der Zeit prägenden Hopf-Werkstatt unmittelbar erkennen. Die charaktervolle, elegante Schnitzarbeit der Schnecke und die Randarbeit stellen eine sichere, gut ausgebildete Hand vor, die nach alter, traditioneller sächsischer Bauweise gearbeitet hat. Nach einer gründlichen Aufarbeitung in unserer Fachwerkstatt empfehlen wir diese rissfrei sehr gut erhaltene, komplett spielfertig hergerichtete antike Klingenthaler Hopf Geige für ihren klaren, gereiften, süßen Klang, der Reife, Resonanz und eine gute Ansprache verbindet. Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.

€ 2.490,00
Inventar-Nr.
5231
Erbauer
Hopf
Herkunft
Klingenthal
Jahr
1850 circa
Klang
süss, gereift, kräftig, obertonreich
Bodenlänge
35,6 cm
Antike Geige aus Klingenthal um 1850
Antike Violine aus Klingenthal, um 1850 - C. F. Hopf
Antike Violine aus Klingenthal, um 1850 - C. F. Hopf
Antike Violine aus Klingenthal, um 1850 - C. F. Hopf
Abb. |