Antike Französische Geige aus Mirecourt, um 1900

Eine unverkennbare, typisch französische Arbeit aus der französischen Geigenbaustadt Mirecourt ist diese um 1900 gebaute französische Geige, deren Provenienz trotz später eingebrachtem J.B. Colin Etikett außer Frage steht. Ein charakteristisches Merkmal ihrer Herkunft sind die schmalen, fein geschnittenen F-Löcher, die, wie die äußerst sauber in die Ecken geführte Randeinlage, von erster handwerklicher Qualität sind. Eindrucksvoll lässt der hochtransparente, goldbraune Lack die tiefe Flammung des zweiteiligen Ahornbodens und die äußerst regelmäßige...

Eine unverkennbare, typisch französische Arbeit aus der französischen Geigenbaustadt Mirecourt ist diese um 1900 gebaute französische Geige, deren Provenienz trotz später eingebrachtem J.B. Colin Etikett außer Frage steht. Ein charakteristisches Merkmal ihrer Herkunft sind die schmalen, fein geschnittenen F-Löcher, die, wie die äußerst sauber in die Ecken geführte Randeinlage, von erster handwerklicher Qualität sind. Eindrucksvoll lässt der hochtransparente, goldbraune Lack die tiefe Flammung des zweiteiligen Ahornbodens und die äußerst regelmäßige Maserung der Fichtendecke ihre ästhetische Wirkung entfalten. Diese hübsche französische Geige ist gut im Premium-Sortiment der renommierten Mirecourter Werkstätten um die Jahrhundertwende vorstellbar, und sie überzeugt mit ihrem kraftvollen und warmen, charaktervollen Klang - ein sehr empfehlenswertes, perfekt erhaltenes Instrument, das unsere Geigenbauer sorgfältig aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet haben. 

Antike französische Geige aus Mirecourt
Antike Französische Geige aus Mirecourt, um 1900
Antike Französische Geige aus Mirecourt, um 1900
Antike Französische Geige aus Mirecourt, um 1900
Abb. |