Antike Französische Geige aus Mirecourt, Atelier Derazey, um 1880

Eine unverkennbare, typisch französische Arbeit aus dem Atelier Derazey in der französischen Geigenbaustadt Mirecourt ist diese um 1880 gebaute französische Geige, deren Provenienz mit Modell-Etikett außer Frage steht. Ein charakteristisches Merkmal ihrer Herkunft sind der Lack, die...

Eine unverkennbare, typisch französische Arbeit aus dem Atelier Derazey in der französischen Geigenbaustadt Mirecourt ist diese um 1880 gebaute französische Geige, deren Provenienz mit Modell-Etikett außer Frage steht. Ein charakteristisches Merkmal ihrer Herkunft sind der Lack, die schmalen, fein geschnittenen F-Löcher, die, wie die äußerst sauber in die Ecken geführte Randeinlage, von erster handwerklicher Qualität sind. Eindrucksvoll lässt der orangebraune Lack mit Patina und Spielspuren die Flammung des zweiteiligen Ahornbodens der Geige und die äußerst regelmäßige Maserung der Fichtendecke ihre ästhetische Wirkung entfalten. Diese hübsche antike französische Geige überzeugt mit ihrer qualitätvollen Ausarbeitung und ihrem kraftvollen, charaktervollen Klang - süß und strahlend in den Höhen, allgemein kräftig. Eine sehr empfehlenswerte, rissfrei und lediglich mit einem strapazierten Lack sehr gut erhaltenen Violine. Wie alle unsere Instrumente mit Corilon's Inzahlungnahme-Garantie und einem optionalen Zertifikat zur Wert-Bestätigung.

€ 3.390,00
Inventar-Nr.
6181
Erbauer
Atelier Derazey
Herkunft
Mirecourt
Jahr
circa 1880
Klang
süß, ausgereift, klar, strahlende höhen
Bodenlänge
35,8 cm
Französische Geige aus dem 19. Jahrhundert aus dem Atelier Derazey in Mirecourt
Französische Geige aus dem 19. Jahrhundert aus dem Atelier Derazey in Mirecourt - Boden
Französische Geige aus dem 19. Jahrhundert aus dem Atelier Derazey in Mirecourt - Zargen
Französische Geige aus dem 19. Jahrhundert aus dem Atelier Derazey in Mirecourt - Schnecke
Abb. |