Rarität - Ungespielte Meistergeige aus Mittenwald, 1925: Muster für Neuner & Hornsteiner

Diese neue, ungespielte antike Meistergeige aus Mittenwald ist ein Muster, gebaut für die berühmten Werkstätten von Neuner & Hornsteiner – ein Instrument von hervorragender Qualität, dessen individueller Stil auf das Werk des angesehenen zeitgenössischen Meisters Matthias Wörnle hindeutet.

Mit berechtigtem Stolz auf die Leistungen seiner 175-jährigen Geschichte feierte das...

Diese neue, ungespielte antike Meistergeige aus Mittenwald ist ein Muster, gebaut für die berühmten Werkstätten von Neuner & Hornsteiner – ein Instrument von hervorragender Qualität, dessen individueller Stil auf das Werk des angesehenen zeitgenössischen Meisters Matthias Wörnle hindeutet.

Mit berechtigtem Stolz auf die Leistungen seiner 175-jährigen Geschichte feierte das Mittenwalder Instrumentenbau-Unternehmen Neuner & Hornsteiner im Jahr 1925 sein Gründungsjubiläum – in einem Jahr der Krise, das immer noch von den wirtschaftlichen Folgen des Ersten Weltkriegs überschattet war. Ungeachtet dessen gab man einer der besten Werkstätten am Ort den Auftrag zum Bau dieser Meistergeige, die vermutlich als Prototyp für eine neue, hochwertige Produktionslinie gedacht war. In dieser Violine artikuliert sich die reiche Handwerkstradition Mittenwalds, ergänzt um interessante Charakterzüge des vogtländischen Geigenbaus. Die äußerst fein und akkurat geschnittenen F-Löcher und die feinen Tonhölzer des mit einem zweiteiligen Boden aus wunderschön geflammtem Ahorn gefertigten Korpus lassen an der Meisterschaft ihres Erbauers auf den ersten Blick keinerlei Zweifel aufkommen. Der reichhaltige, weiche Öllack von orange-brauner Farbe, an dem die lange Lagerung einige Spuren hinterlassen hat, entspricht darüber hinaus sehr gut dem Werk von Matthias Wörnle, wie auch die markant Ausarbeitung von Schnecke und Wirbelkasten – ohne dass Wörnle mit letzter Sicherheit als Erbauer festgestellt werden könnte. Mustergültig ist nicht zuletzt der Klang dieser seit rund 100 Jahren ungespielten, neuen Meistervioline, die wir nach einer gründlichen Durchsicht in unserer Werkstatt sofort spielfertig und unter der Corilon-Inzahlungnahmegarantie anbieten: Obertontreich und strahlend, mit der Reife alter Tonhölzer und einem seidigen, edlen Charakter erfüllt ihre gereifte Stimme hohe musikalische Anforderungen perfekt.

€ 6.290,00
Inventar-Nr.
5622
Erbauer
Matthias Wörnle
Herkunft
Mittenwald
Jahr
1925
Klang
hell, kräftig, reif und klar, obertonreich
Bodenlänge
35,6 cm
Rarität - Ungespielte Meistergeige aus Mittenwald, 1925: Muster für Neuner & Hornsteiner
Rarität - Ungespielte Meistergeige aus Mittenwald, 1925: Muster für Neuner & Hornsteiner
Rarität - Ungespielte Meistergeige aus Mittenwald, 1925: Muster für Neuner & Hornsteiner
Rarität - Ungespielte Meistergeige aus Mittenwald, 1925: Muster für Neuner & Hornsteiner
Abb. |