Neu

Qualitätvolle Deutsche Geige nach Stradivari, um 1920

In guter Handarbeit wurde um 1920 diese deutsche Geige in Markneukirchen/Sachsen gebaut, ein Instrument nach Stradivari, dessen Boden mit einem entsprechenden Modellzettel versehen ist. Ein unbekannter sächsischer Geigenbauer arbeitete flache Wölbung von Decke und Boden mit gutem handwerklichem Gespür aus. Mild geflammter Ahorn, aus dem der Boden gefertigt ist, und flache Zargen bestimmen die...

In guter Handarbeit wurde um 1920 diese deutsche Geige in Markneukirchen/Sachsen gebaut, ein Instrument nach Stradivari, dessen Boden mit einem entsprechenden Modellzettel versehen ist. Ein unbekannter sächsischer Geigenbauer arbeitete flache Wölbung von Decke und Boden mit gutem handwerklichem Gespür aus. Mild geflammter Ahorn, aus dem der Boden gefertigt ist, und flache Zargen bestimmen die Ästhetik dieser hübschen Geige, die mit einem hellen, orangebraunen, transparenten Lack versehen. Ohne Beschädigungen ist diese qualitätvolle Violine sehr gut erhalten und nach gründlicher Aufarbeitung durch unsere Geigenbauwerkstatt sofort spielbereit, mit einer kräftigen, warmen Stimme, die von guter Resonanz und Klangstärke ist.

Inventar-Nr.
6424
Jahr
circa 1920
Klang
warm, klar, kräftig, resonant
Bodenlänge
35,5 cm
Qualitätvolle Deutsche Geige nach Stradivari, um 1920
Qualitätvolle Deutsche Geige nach Stradivari, um 1920
Qualitätvolle Deutsche Geige nach Stradivari, um 1920
Qualitätvolle Deutsche Geige nach Stradivari, um 1920
Abb. |