Schöne, alte französische Mirecourter Violine um 1920

Eine sehr gute antike französische Violine mit außergewöhnlichem Klang in der Preislage: Das Instrument ist um 1920 in Mirecourt in Handarbeit entstanden, wahrscheinlich in der Werkstatt von Marc Laberte. Diese hübsche Violine ist ein sehr gut klingendes Modell nach Stradivari mit weit ausgearbeiteter Wölbung. Die Schnecke ist eine besonders schöne Arbeit, die Wölbung und der Boden sind in typisch hochwertiger Weise ausgearbeitet. Die Decke ist aus mitteljähriger Fichte, der zweiteilige Boden aus tief geflammtem Ahorn. Der transparente, orangebraune...

Eine sehr gute antike französische Violine mit außergewöhnlichem Klang in der Preislage: Das Instrument ist um 1920 in Mirecourt in Handarbeit entstanden, wahrscheinlich in der Werkstatt von Marc Laberte. Diese hübsche Violine ist ein sehr gut klingendes Modell nach Stradivari mit weit ausgearbeiteter Wölbung. Die Schnecke ist eine besonders schöne Arbeit, die Wölbung und der Boden sind in typisch hochwertiger Weise ausgearbeitet. Die Decke ist aus mitteljähriger Fichte, der zweiteilige Boden aus tief geflammtem Ahorn. Der transparente, orangebraune Lack ist von einer warmen leuchtenden Farbe mkit wunderbarer Patina. Diese attraktive französische Geige ist mit vielen Spielspuren jedoch gut erhalten, rissfrei und unbeschädigt. Das Instrument ist mit einem neuen Steg, Stimmstock und Pirastro Saiten ausgestattet und sofort spielbereit. Der äusserst starke Klang ist klar, offen und strahlend und sehr empfehlenswert in der Preislage

G. Fournier: Antike französische Geige aus Mirecourt
Schöne, alte französische Mirecourter Violine um 1920
Schöne, alte französische Mirecourter Violine um 1920
Schöne, alte französische Mirecourter Violine um 1920
Abb. |