Vendu

Geige mit Stempel Nicolas Duchene (JTL), um 1900

Groß und schlank ist das Modell dieser um 1900 in Mirecourt gebauten französischen Geige, ein typisches Instrument aus den renommierten Werkstätten von Jérôme Thibouville-Lamy (JTL), das nach dem Vorbild des alten Mirecourter Meisters Nicolas Duchêne...

Groß und schlank ist das Modell dieser um 1900 in Mirecourt gebauten französischen Geige, ein typisches Instrument aus den renommierten Werkstätten von Jérôme Thibouville-Lamy (JTL), das nach dem Vorbild des alten Mirecourter Meisters Nicolas Duchêne gebaut wurde und einen Brandstempel mit seinem Namen trägt, neben dem originalen und numerierten Hersteller-Etikett von JTL. Von hübscher Eleganz ist die Schnecke mit geschwärzten Rändern, die auf einem schmalen Wirbelkasten geschnitzt ist, im charakteristischen Stil von JTL. Der interessant und tief geflammte Ahorn des einteiligen Bodens verleiht dem Instrument mit seiner schönen Asymmetrie feinen, unverwechselbar individuellen Charakter, den der bordeauxrote Lack mit den aussagekräftigen Spielspuren einer guten, alten Geige unterstreicht. Sie ist substantiell perfekt erhalten, wurde mit Sorgfalt und großem Aufwand in unserer Fachwerkstatt aufgearbeitet und erhielt eine neue Garnitur, zu der Wirbel und ein Saitenhalter aus hübschem Palisander gehören. Spielfertig hergerichtet entfaltet sie ihren sehr empfehlenswerten Klang, der klar, hell und strahlend ist, obertonreich und von klingender Resonanz.

Numéro d'inventaire
2479
Luthier
JTL
Origine
Mirecourt
Sonorité
résonant
Longueur
36,3 cm
Violin with a Nicolas Duchene stamp (JTL), ca. 1900
Nicolas Duchene stamp (JTL), ca. 1900
Zargen
Schnecke
Fig. |