Antike Deutsche 3/4 Geige gebaut um 1860
Antike Deutsche 3/4 Geige gebaut um 1860
Antike Deutsche 3/4 Geige gebaut um 1860
Antike Deutsche 3/4 Geige gebaut um 1860
Abb. |
Verkauft

Antike Deutsche 3/4 Geige gebaut um 1860

Diese antike 3/4 Geige mit selten schönem Klang ist eine sehr schöne sächsische Arbeit aus dem späten 19. Jahrhundert. Um 1860 in der sächsischen Markneukirchen/ Klingenthal Region enstanden, zeigt dieses hübsche Instrument Spuren von Generationen junger Spieler - ein gern gespieltes Instrument, was angesichts des warmen, charaktervollen Klanges dieser antiken 3/4 Geige nicht verwundert. Das Deckenholz ist mitteljährige Fichte, der zweiteilige Boden aus tief geflammtem Bergahorn. Der antike, patinierte Lack ist von leuchtend...

Diese antike 3/4 Geige mit selten schönem Klang ist eine sehr schöne sächsische Arbeit aus dem späten 19. Jahrhundert. Um 1860 in der sächsischen Markneukirchen/ Klingenthal Region enstanden, zeigt dieses hübsche Instrument Spuren von Generationen junger Spieler - ein gern gespieltes Instrument, was angesichts des warmen, charaktervollen Klanges dieser antiken 3/4 Geige nicht verwundert. Das Deckenholz ist mitteljährige Fichte, der zweiteilige Boden aus tief geflammtem Bergahorn. Der antike, patinierte Lack ist von leuchtend orangeroter Farbe. Zahlreiche Spielspuren prägen den Charakter dieser mit zwei unbedeutenden Reparaturen bestens erhaltenen 3/4 Violine, die von unseren Geigenbauern aufwändig aufgearbeitet und spielfertig gemacht wurde.