Verkauft

Französische 3/4 Violine nach Guarneri

Diese feine 3/4-Violine wurde von einem begabten, unbekannten Geigenbauer im französischen Mirecourt um das Jahr 1880 gefertigt, nach dem Modell Guarneris. Die sorgfältig gearbeitete Randeinlage und die elegante, mit viel Liebe zum Detail geschnitzte Schnecke stellen ein Instrument von...

Diese feine 3/4-Violine wurde von einem begabten, unbekannten Geigenbauer im französischen Mirecourt um das Jahr 1880 gefertigt, nach dem Modell Guarneris. Die sorgfältig gearbeitete Randeinlage und die elegante, mit viel Liebe zum Detail geschnitzte Schnecke stellen ein Instrument von sehr guter künstlerischer Qualität vor. Dunkelroter Lack auf hellem Grund macht mit leichter Patina die dezente, antike Erscheinung dieser kleinen Violine aus; seine Farbe ist an der Decke besonders tief, während die etwas hellere Ausführung des Bodens die enge Flammung des verwendeten Ahorn schön zur Geltung bringt. Mit nur wenigen Spielspuren ist die Geige in einwandfreiem Zustand und wurde in unserer Fachwerkstatt spielfertig aufgearbeitet; sie begeistert mit ihrem warmen, ausgereiften und fließenden Klang.

Inventar-Nr.
1855
Herkunft
Mirecourt
Klang
warm, fließend
Gewicht
33,6 cm
3/4 - feine französische Geige aus Mirecourt - Decke
Boden
Zargen
Schnecke
Französische 3/4 Violine nach Guarneri
Abb. |