Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Alter Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang - Frosch
Alter Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang - Frosch
Alter Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang - Frosch
Alter Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang - Kopf
Alter Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang - Kopf
Inventarnr.: B583/1
Herkunft: Deutschland
Erbauer: Unbekannt
Gewicht: 57,1 g
Jahr: 1920 circa
Klang: Warm, resonant, tief, edel
Verkauft

Deutscher Geigenbogen - 1920er Jahre, leicht, edel im Klang

In den 1920er Jahren wurde dieser leichte Geigenbogen gefertigt, der einen warmen, tiefen, weichen Klang erzeugt. Die weiche Stange aus rotbraunem Fernambuk ist rund, deutliche Wuchsstruktur zeichnet sie aus, und inkl. Beinchen insgesamt 74,5 cm lang. Mit seinem Schwerpunkt bei 25,2 cm, der Richtung Frosch liegend empfunden wird. Der Bogen liegt somit leicht in der Hand. Der Ebenholzfrosch mit Perlmutt Auge und dreiteiligem Beinchen verleiht dem Bogen eine ansprechende optische Erscheinung, dessen gute musikalische Eigenschaften durch Spielspuren an der Stange über dem Frosch als Zeichen häufiger Nutzung unterstrichen werden. Nach einer sorgfältigen Überarbeitung in unserer Fachwerkstatt bieten wir diesen hübschen Geigenbogen spielfertig an, der seinen warmen, edlen weichen Ton am besten mit einer hell, klar, eventuell schrill klingenden Geige entfalten kann. Der Bogen ist universell nutzbar, aber eignet sich nicht für Spieler, die mit sehr viel Druck spielen.

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Deutsche Orchestergeige, Mittenwald
  • Klassische Wiener Geige von Johann Christoph Leidolff, 1756
  • Vielgespielte Mittenwalder 3/4 Geige, um 1880
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Zeitgenössische Meistergeige von Marc de Sterke
  • Hübsche Böhmische Geige, 1920er Jahre
  • Antike Mittenwalder Geige von Georg Nebel, 1909
  • Französische 1/2 Geige, Modell Breton
  • Französischer 3/4 Geigenbogen von Émile Ouchard Père (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Antike 3/4 Violine. Frankreich um 1910
  • Georges Coné: Feine französische Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • Feine historische Markneukirchner Bratsche. 18. Jahrhundert
  • Barockbratsche, Süddeutschland um 1800
  • Deutscher 3/4 Geigenbogen von Adolf C. Schuster, Markneukirchen
  • Feiner Cellobogen - August Rau
  • Zeitgenössische italienische Meistergeige, Nicola Vendrame, Venedig
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Feine Meistergeige, 1940er Jahre - wahrscheinlich USA
  • Deutsche Meistergeige von Wenzl Fuchs, Erlangen
  • Mirecourt - alte französische Geige, um 1940
  • Claude A. Thomassin, feiner französischer Geigenbogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Seltene Meistergeige von Leodegar Mayr, Bayerisch Gmain
  • Auguste Sébastien Philippe Bernardel (Bernardel Père): Feine Violine No. 8 (Zertifikat Hieronymus Köstler, Hamma & Co. Stuttgart)
  • Antike Böhmische Geige, Handarbeit um 1820
  • Pierre Joseph Hel: Feine französische Violine, Lille, 1901
  • Französische Violine, 1920er Jahre. Marke "Imitation italienne"