Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Die richtige Größe einer Schülergeige

Wie groß soll eine Schülergeige sein, damit sie sich gut spielen lässt?
Größentabelle und Hinweise zu den passenden Maßen von 3/4 Geigen, 1/2 Geigen und anderen Größen.


Die richtige Größe einer Schülergeige ist immer eine individuelle Frage. Wichtig ist vor allem, dass es für die richtige Größe der Geige nicht auf die Körpergröße des Kindes oder sein Alter ankommt, sondern auf seine Armlänge. Wenn Sie sich etwa für eine 3/4 Geige aus unserem Angebot entscheiden, sind Sie vor evtl. Fehleinschätzungen durch unsere Rücknahmegarantie geschützt. Aber natürlich ist es viel besser, wenn das bestellte Instrument gleich die richtige Größe hat und sofort gespielt werden kann. Deshalb geben wir Ihnen einige Hinweise, die Ihnen bei der Wahl der richtigen Größe der Schülergeige helfen. Mit unserer Größentabelle können Sie einschätzen, in welchem Verhältnis diese beiden Faktoren zueinander normalerweise stehen. Zur Orientierung haben wir auch die Körpergröße und die üblichen „Bruchstrich-“Angaben der Instrumentengröße hinzugefügt (3/4, 1/2, 1/4 usw.).

 

Armlänge ca. Alter* ca. Körpergröße Violine** Bratsche** Bogen***
340-430 mm 3-5 1,00-1,20 m 1/16 (230 mm) --- bis 430 mm
420-445 mm 4-7 1,10-1,30 m 1/8 (255 mm) 1/4 (250-280 mm) 430-490 mm
445-510 mm 5-8 1,20-1,35 m 1/4 (280 mm) 1/2 (280-320 mm) 490-550 mm
500-570 mm 6-9 1,20-1,45 m 1/2 (320 mm) 1/2 (280-320 mm) 550-610 mm
560-600 mm 7-11 1,35-1,50 m 3/4 (335 mm) 3/4 (330-340 mm) 610-670 mm
ab 600 mm ab 9 ab 1,50 m 4/4 (355 mm) 4/4 (380/400 mm) ab 670 mm

* in Jahren
** Angegeben wird die Korpuslänge, die Sie auch in unseren Angeboten finden
*** gemessen ohne Schraube, nur die Stange

 

Die Armlänge ermitteln Sie am besten am nach vorn ausgestreckten linken Arm; messen Sie vom Schulteransatz bis zur Mitte der offenen Handfläche. Während man bei Bekleidung für Kinder gern „auf Zuwachs“ kauft und lieber eine Nummer größer wählt, sollte man es bei der Anschaffung einer Geige genau umgekehrt halten. Die kleinere Geige bereitet deutlich weniger Mühe beim Spielen als eine zu große. Wenn Sie die Geige dann erhalten haben, hilft Ihnen Ihr Geigenlehrer sicher gern bei der Beurteilung, ob das Instrument wirklich passt. Nützlich ist auch die Faustregel, nach der Ihr Kind bei fast ausgestrecktem Arm noch die Schnecke der Geige umfassen können sollte. Oder es greift – wenn es das schon gelernt hat – einfach ein paar Töne in der ersten Lage, womit es auch gleich ausprobieren kann, ob die Mensur zur Größe seiner Hände passt; und natürlich sollte es seinen Arm mit möglichst geringer Anstrengung halten können.

In unserem Online-Katalog finden Sie eine große Auswahl an alten und antiken Streichinstrumenten.



Aus unserem Onlinekatalog:

Kindergeigen

Geigen

Bratschen

Celli

Geigenbögen

Cellobögen

Corilon violins - Feine alte Streichinstrumente



Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte Französische Geige mit klarem, warmem Klang, Mirecourt, 1920er Jahre
  • Antike deutsche Geige nach Amati, 1900er Jahre
  • Interessante moderne Violine von Beare & Son, Beijing 1995
  • Deutsche Geige von Meinel & Herold, "Künstlervioline Nr. "20", Modell Guarneri
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feine Violine von Nicolò Gagliano, 1762 (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Charles Nicolas Bazin: feiner, kraftvoller französischer Cellobogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920
  • H. Emile Blondelet, alte französische Violine Nr. 235
  • Feine Violine, Thir /-Umfeld, um 1750 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Deutscher Penzel Geigenbogen um 1960
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Eckart Richter, feine zeitgenössische Meistergeige, Markneukirchen, 1995
  • Sehr gute Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Markneukirchner Geigenbogen um 1930, heller, edler Ton
  • Leuchtend rote Mittenwalder Violine, um 1960
  • Alte Geige, Sachsen, 1920'er Jahre
  • Deutsche Geige mit klarem, obertonreichem Klang
  • 19. Jahrhundert: Antike Französische Violine, Pailliot um 1820
  • Kräftiger Markneukirchener Cellobogen
  • Sehr feiner Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris (Neubau)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • Feiner Meisterbogen von Hermann Richard Pfretzschner
  • Seltene historische Violine von Christoph Friedrich Hunger, Leipzig, 1776