Suche:
corilon violins
Antike deutsche 3-4 Geige, um 1860 - Decke
Antike deutsche 3-4 Geige, um 1860 - Decke
Antike deutsche 3-4 Geige, um 1860 - Decke
- Boden
- Boden
- Zargen
- Zargen
Inventarnr.: 3050
Herkunft: Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 32,8 cm
Jahr: 1860 circa

Deutsche 3/4 Geige. Gebaut um 1860

Diese antike 3/4 Geige mit selten schönem Klang ist eine sehr schöne sächsische Arbeit aus dem späten 19. Jahrhundert. Um 1860 in der sächsischen Markneukirchen/ Klingenthal Region enstanden, zeigt dieses hübsche Instrument Spuren von Generationen junger Spieler - ein gern gespieltes Instrument, was angesichts des warmen, charaktervollen Klanges dieser antiken 3/4 Geige nicht verwundert. Das Deckenholz ist mitteljährige Fichte, der zweiteilige Boden aus tief geflammtem Bergahorn. Der antike, patinierte Lack ist von leuchtend orangeroter Farbe. Zahlreiche Spielspuren prägen den Charakter dieser mit zwei unbedeutenden Reparaturen bestens erhaltenen 3/4 Violine, die von unseren Geigenbauern aufwändig aufgearbeitet und spielfertig gemacht wurde.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Deutsche Orchestergeige, Mittenwald
  • Klassische Wiener Geige von Johann Christoph Leidolff, 1756
  • Vielgespielte Mittenwalder 3/4 Geige, um 1880
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Zeitgenössische Meistergeige von Marc de Sterke
  • Hübsche Böhmische Geige, 1920er Jahre
  • Antike Mittenwalder Geige von Georg Nebel, 1909
  • Französische 1/2 Geige, Modell Breton
  • Französischer 3/4 Geigenbogen von Émile Ouchard Père (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Antike 3/4 Violine. Frankreich um 1910
  • Georges Coné: Feine französische Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • Feine historische Markneukirchner Bratsche. 18. Jahrhundert
  • Barockbratsche, Süddeutschland um 1800
  • Deutscher 3/4 Geigenbogen von Adolf C. Schuster, Markneukirchen
  • Feiner Cellobogen - August Rau
  • Zeitgenössische italienische Meistergeige, Nicola Vendrame, Venedig
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Feine Meistergeige, 1940er Jahre - wahrscheinlich USA
  • Deutsche Meistergeige von Wenzl Fuchs, Erlangen
  • Mirecourt - alte französische Geige, um 1940
  • Claude A. Thomassin, feiner französischer Geigenbogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Seltene Meistergeige von Leodegar Mayr, Bayerisch Gmain
  • Auguste Sébastien Philippe Bernardel (Bernardel Père): Feine Violine No. 8 (Zertifikat Hieronymus Köstler, Hamma & Co. Stuttgart)
  • Antike Böhmische Geige, Handarbeit um 1820
  • Pierre Joseph Hel: Feine französische Violine, Lille, 1901
  • Französische Violine, 1920er Jahre. Marke "Imitation italienne"