Suche:
corilon violins
3/4 violin, after Amati
3/4 violin, after Amati
3/4 violin, after Amati
3/4 - hübsche 3/4 Geige, elegantes Modell nach Amati
3/4 - hübsche 3/4 Geige, elegantes Modell nach Amati
violon allemande trois-quart
violon allemande trois-quart
violino tedesco 3/4
violino tedesco 3/4
Inventarnr.: 1205
Herkunft: Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 33,6 cm
Jahr: 1920 circa

Hübsche 3/4 Violine, elegantes Modell nach Amati

Diese hübsche 3/4 Geige wurde um 1920 nach dem Vorbild Amatis gebaut und ist trotz ihrem modelltypischen, weiten Korpus von sehr zartem Charakter. Sie stammt aus Sachsen/Deutschland und wurde im französischen Stil gebaut. Auffallend schön ist die sanft ansteigende, hohe Wölbung zur Mitte von Decke und Boden. Auch die kleinen, elegant und sauber geschnittenen F-Löcher und die zierliche Schnecke sind ansprechend. Unter dem transparenten, leuchtend gold-orangefarbenem Lack kommt die Maserung der guten Hölzer ansprechend zur Geltung, vor allem der schöne, eng geflammte Ahornboden. Mit wenigen Spielspuren, die der Lack eines alten, viel gespielten Instrumentes aufweisen sollte, ist diese hübsche 3/4 Violine sehr gut erhalten, und bringt ihre kraftvolle, helle und warme Stimme unbeeinträchtigt zu Gehör, in der sich auch etwas weiche und süße Töne finden.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Deutsche Geige. Antike sächsische Violine um 1880
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Französische Geige, Charles Simonin, um 1860
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Meistervioline aus Bayern, um 1800 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Moderne Bratsche, Markneukirchen
  • Sehr gute 4/4 Violine. Klassische sächsische Tradition, gebaut um 1920
  • Französischer Meisterbogen, ca.1890, Charles Nicolas Bazin (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Mario Gadda: Italienische Geige für Solisten, Mantova 1985 - strahlender Klang
  • NEUE KLANGPROBE: Markneukirchener Meisterbratsche von Jochen Voigt, 1982
  • Feiner und exzellenter Cellobogen. Kopie Eugene Sartory, Markneukirchen, 1910/1920
  • Antike Geige. Sachsen, nach Stradivari, um 1900
  • Deutsche Violine von C. A. Götz, 1937
  • Markneukirchener 3/4 Geige, um 1940
  • Markneukirchner Geige mit hellem Klang, um 1930
  • SALE Antike Mirecourter 3/4 Violine mit edlem Klang
  • Deutscher Geigenbogen. Sehr gute Spieleigenschaften
  • Cellobogen von Charles Nicolas Bazin, gebaut um 1905 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Matthias Klotz 1982: Mittenwalder Bratsche
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Italienische Geige, Raffaele Calace e figlio 1929
  • MARMA, Silber-Geigenbogen nach Sartory, um 1920
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Antike sächsische Geige nach Stainer um 1910
  • Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991