Suche:
corilon violins
Antike Klingenthaler Geige um 1850 - Decke
Antike Klingenthaler Geige um 1850 - Decke
Antike Klingenthaler Geige um 1850 - Boden
Antike Klingenthaler Geige um 1850 - Boden
Antike Klingenthaler Geige um 1850 - Zargen
Antike Klingenthaler Geige um 1850 - Zargen
Antike Klingenthaler Geige um 1850 - Schnecke
Antike Klingenthaler Geige um 1850 - Schnecke
Inventarnr.: 5064
Herkunft: Klingenthal
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 35,9 cm
Jahr: 1850 circa

Violine aus Klingenthaler, Mitte 19. Jahrhundert um 1850

In der Mitte des 19. Jahrhunderts, um 1850, wurde im sächsischen Klingenthal diese in der Preislage aussergewöhnlich klangschöne und gut erhaltene antike Geige nach einem regionaltypischen Stainer Modell, das in hervorragender handwerklicher Qualität ausgeführt wurde. Der hellbraune Lack über einem hellen Grund mit interessanter Patina bestimmt die antike Erscheinung der Violine und lässt den Einfluss der zu der Zeit prägenden Hopf-Werkstätten unmittelbar erkennen. Die charaktervolle, elegante Schnitzarbeit der Schnecke und die Randarbeit stellen eine sichere, gut ausgebildete Hand vor, die nach alter, traditioneller sächsischer Bauweise gearbeitet hat. Nach einer gründlichen Aufarbeitung in unserer Fachwerkstatt empfehlen wir diese rissfrei sehr gut erhaltene, komplett spielfertig hergerichtete antike Klingenthaler Geige für ihren klaren, gereiften, süßen Klang, der Reife, Resonanz und eine gute Ansprache verbindet.

violine

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte deutsche Geige nach Amati
  • Sächsische Geige. 1920'er Jahre -  warmer, lieblicher Ton
  • Deutsche 3/4 Geige. Nach Stradivari, mit dunklem Klang
  • Feine Mittenwalder Geige von Max Hofmann, 1957
  • Sächsische Geige, um 1940 - kräftiger, warmer Klang
  • Charmante französische Violine der Marke Apparut, 1936
  • 3/4 Geige aus Markneukirchen, 1920'er Jahre
  • Hübsche deutsche 3/4 Violine um 1930. Heller, strahlender Klang
  • Antike Mittenwalder Violine, um 1900 - kraftvoller Klang
  • H. R. Pfretzschner Geigenbogen um 1930
  • Französischer 3/4 Geigenbogen. Ary France, Mirecourt
  • Qualitätvolle Geige aus Markneukirchen. Kurt Raabs, um 1930
  • Stefano Conia, Italienische Bratsche, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • Italienische Geige, Otello Bignami Schule: Gianni Norcia, Bologna - Konzertmeister Auswahl!
  • Ältere Markneukirchner Violine, 1940er Jahre
  • Deutscher Goldbogen für Violine. Markneukirchen, um 1920
  • Cristiano Ferrazzi. Italienische Violine op. 120
  • Claude A. Thomassin, feiner französischer Geigenbogen. Um 1920
  • Moderne Italienische Geige: Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
  • Deutsche Violine. F. C. Louis Saarbrücken
  • Alois Fütterer, Mittenwalder Geige um 1930
  • Italienische Geige aus den 1970'er Jahren - warmer, weicher Klang
  • Italienische Geige, Archimede Orlandini, Parma 1985
  • George Adolphe Chanot, Solisten - Geige Nr. 212