Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId1
Officina Claudio Monteverde, Cremona: Italian violin
Officina Claudio Monteverde, Cremona: Italian violin
Officina Claudio Monteverde, Cremona: italienische Geige
Officina Claudio Monteverde, Cremona: italienische Geige
Officina Claudio Monteverde, Cremona: violon italien
Officina Claudio Monteverde, Cremona: violon italien
Officina Claudio Monteverde, Cremona: violino italiano
Officina Claudio Monteverde, Cremona: violino italiano
Inventarnr.: 3998
Herkunft: Cremona
Erbauer: Officina Claudio Monteverde
Bodenlänge: 35,9 cm
Jahr: 1923
Verkauft

Officina Claudio Monteverde, Cremona 1923: Italienische Geige

Aus der Cremoneser „Officina di liuteria artistica Claudio Monteverdi“ stammt diese moderne italienische Geige, die mit ihrem kraftvollen, strahlenden Klang und ihrer erlesenen Ästhetik hohe geigenbauerische Standards repräsentiert. Unter der Leitung Aristide Cavallis, der die Officina 1880 gegründet hatte, erarbeiteten ihr vorzügliche Meister die Schlüsselstellung, die der Werkstatt im italienischen Geigenbau des frühen 20. Jahrhunderts zukam. So prägt ein höchst individueller, weit entwickelter Stil auch die hier angebotene Geige, die im Jahr 1923 nach einem eleganten, flach gewölbten Modell mit schmalen F-Löchern in einer charakteristischen, leichten Schrägstellung gebaut wurde. Im Inneren des Korpus ist ein Original-Etikett der Officina angebracht, mit einer namentlichen Signatur; mit dem sich die Werkstatt vor den Meistern der bedeutenden Cremoneser Geigenbauer verneigte, die im späten 17. und 18. Jahrhundert wirkte. Unter dem auffallend schönen, bordeauxroten Lack setzen die mitteljährige Fichte der Decke und der eng geflammten Ahorn des zweiteiligen Bodens feine Akzente. Eine für italienische Verhältnisse kleine, zierlich gestochene Schnecke und sorgfältig hervorgehobene Ränder runden die unverwechselbare Erscheinung dieser Instrumentenpersönlichkeit ab. Mit einer unbedeutenden Wirbelkastenreparatur und einigen Lackmängeln auf der Decke und an der Schnecke befindet sich diese seltene Geige der 1920er Jahre in sehr gutem, rissfreiem Zustand. Sie wurde von den Geigenbauern in unserer Werkstatt sorgfältig durchgesehen und spielfertig hergerichtet, sodass sie auch musikalisch mit ihrer klingenden, obertonreichen Stimme und ihrer sehr guten Ansprache überzeugt.

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte Italienische Geige, Officina Claudio Monteverde, 1921, Cremona
  • Couesnon, Alte französische Geige, Mirecourt um 1910
  • Charles Claudot "Le Marquis de lair", antike französische Geige um 1850
  • Sehr schöne Klingenthaler Hopf Geige, um 1840
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Alte Französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1947, "Le Victorieux", No. 120
  • Charles Nicolas Bazin: Silbermontierter Geigenbogen um 1885 nach Lupot, edler Ton (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955, inkl. Zertifikat