Suche:
corilon violins
Französische Geige
Französische Geige
Französische Geige
Inventarnr.: 3133
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: wahr. J. T. L.
Bodenlänge: 35,8 cm
Jahr: 1910 circa

Französische Geige. Wahrscheinlich J.T.L, Modell J.B. Vuillaume

Mirecourt in den Vogesen gilt als die Hauptstadt des französischen Geigenbaus, in der schon früh Violinen von sehr guter Qualität im Manufakturbetrieb gefertigt wurden. Viele davon sind Stradivari- oder Vuillaume Nachbauten, wie die hier vorgestellte Violine. Aus besten Hölzern hat der Erbauer diese J. B. Vuillaume Kopie geschaffen, wahrscheinlich in den J. T. L. Werrkstätten, ein Instrument prägnanter Wölbung und markanten F-Löchern, ein Blickfang, ganz im Stil der großen französischen Meister des 19. Jahrhunderts. Die musikalische Wertschätzung, die diesem Solisteninstrument entgegengebracht wurde, beweisen einige Spielspuren, insbesondere an dem aus wunderbar gleichmäßigem Ahorn gearbeiteten Boden. So faszinierend und prächtig die reife Erscheinung dieser rissfreien Violine ist, so gross und edel ist ihr farbenreicher Klang, den sie spielfertig nach einer aufwändigen Aufarbeitung unseres Geigenbauers entfaltet.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • SALE Französische Geige, Charles Simonin, um 1860
  • Mario Gadda: Italienische Geige für Solisten, Mantova 1985 - strahlender Klang
  • NEUE KLANGPROBE: Markneukirchener Meisterbratsche von Jochen Voigt, 1982
  • Feiner und exzellenter Cellobogen. Kopie Eugene Sartory, Markneukirchen, 1910/1920
  • Antike Geige. Sachsen, nach Stradivari, um 1900
  • Deutsche Violine von C. A. Götz, 1937
  • Markneukirchener 3/4 Geige, um 1940
  • Markneukirchner Geige mit hellem Klang, um 1930
  • Sächsische Löwenkopfgeige
  • SALE Antike Mirecourter 3/4 Violine mit edlem Klang
  • Italienische Geige, Raffaele Calace e figlio 1929
  • Deutscher Geigenbogen. Sehr gute Spieleigenschaften
  • MARMA, Silber-Geigenbogen nach Sartory, um 1920
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Antike sächsische Geige nach Stainer um 1910
  • Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991
  • Feine historische Mittenwalder Geige, ca.1790 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische italienische Geige von Giovanni Lazzaro, Padova 1990
  • Englische Geige um 1760, wahrscheinlich James Preston
  • Cristiano Ferrazzi. Italienische Violine op. 120
  • Wiener Meistergeige um 1910
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1900 (Zertifikat C. Sprenger)
  • Französische Geige. Wahrscheinlich J.T.L, Modell J.B. Vuillaume