Suche:
corilon violins
Geigenbogen von Albert Nürnberger - Frosch
Geigenbogen von Albert Nürnberger - Frosch
Carl Albert Nürnberger, Markneukirchen - Geigenbogen - Kopf
Carl Albert Nürnberger, Markneukirchen - Geigenbogen - Kopf
Inventarnr.: B769
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Carl Albert Nürnberger
Gewicht: 60,4 g
Jahr: 1970 circa
Klang: Hell, klar, groß

Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen

Dieser feine und kunstvoll gearbeitete Geigenbogen von Albert Nürnberger (1881-1971) wurde in den 1970er Jahren in Markneukirchen gebaut. Die kräftige, oktagonale Fernambukstange ist von feinster Qualität - kraftvoll, elastisch, mit guter Spannung und erscheint in einem wunderbaren rötlichen Hellbraunton. Feinst gearbeitet sind der elegante Kopf dieses unverkennbaren Albert Nürnberger Geigenbogens, der silbermontierte Frosch ist mit einem Pariser Auge und einem einteiligem Silber-Beinchen ausgestattet, das Beinchen ist eine hervorragende Kopie und spätere Ergänzung deutscher Herkunft. Die Gesamtlänge des bestens ausbalancierten Geigenbogens, der sich bequem und kraftvoll spielen lässt, beträgt 74,5 cm, sein gemessener Schwerpunkt liegt bei 25,5 cm vom Froschende. Dieser feine Albert Nürnberger Geigenbogen produziert einen kraftvollen, hellen, strahlenden Klang.

geigegeige zertifikat

Optional: Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit diesem Nürnberger Bogen, erhältlich im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Interessante alte Böhmische Geige nach Ruggeri. Um 1920
  • Deutsch-böhmische Geige nach Klotz, um 1900
  • 3/4 - Feine Mittenwalder 3/4 Violine von Neuner & Hornsteiner, um 1850
  • Moderner Deutscher Geigenbogen. Roderich Paesold, 1970'er Jahre
  • Georges Coné: Französische Solisten - Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • 3/4 - antike Mittenwalder 3/4 Geige, Lager Eugen Gärtner
  • Alte sächsische Geige - nach Antonio Stradivari, um 1880
  • Feine Schweizer Meistergeige von August Meinel, 1926
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell