Suche:
corilon violins
Geigenbogen von Albert Nürnberger - Frosch
Geigenbogen von Albert Nürnberger - Frosch
Geigenbogen von Albert Nürnberger - Frosch
Carl Albert Nürnberger, Markneukirchen - Geigenbogen - Kopf
Carl Albert Nürnberger, Markneukirchen - Geigenbogen - Kopf
Inventarnr.: B769
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Carl Albert Nürnberger
Gewicht: 60,4 g
Jahr: 1960 circa
Klang: Hell, klar, groß

Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen (Zertifikat Klaus Grünke)

Dieser feine und kunstvoll gearbeitete Geigenbogen von Albert Nürnberger (1881-1972) und Sohn wurde in den 1960er Jahren in Markneukirchen gebaut. Die kräftige, oktagonale Fernambukstange ist von feinster Qualität - kraftvoll, elastisch, mit guter Spannung und erscheint in einem wunderbaren rötlichen Hellbraunton. Feinst gearbeitet sind der elegante Kopf dieses unverkennbaren Albert Nürnberger Geigenbogens, der silbermontierte Frosch ist mit einem Pariser Auge und einem einteiligem Silber-Beinchen ausgestattet. Die Gesamtlänge des bestens ausbalancierten Geigenbogens, der sich bequem und kraftvoll spielen lässt, beträgt 74,5 cm, sein gemessener Schwerpunkt liegt bei 25,5 cm vom Froschende. Dieser feine Albert Nürnberger Geigenbogen produziert einen kraftvollen, hellen, strahlenden Klang. Im Preis inbegriffen ist jetzt ein Zertifikat von Klaus Grünke.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Interessante Meistergeige, wahrscheinlich Prag, Kopie Johann Georg Hellmer
  • Französische 1/2 Geige mit warmem Klang, um 1920
  • Kraftvolle Mittenwalder Geige, J. Sailer
  • Geige aus Sachsen. Nach Jacobus Stainer, um 1920
  • Antike böhmische Geige um 1910, von Joseph Brandner Schönbach
  • Alte Deutsche Geige. Stradivari-Modell von Hermann Dölling jun., um 1910
  • Hübsche Französische Geige. J.T.L. - Jerome Thibouville-Lamy
  • Interessante antike Tschechische Meistergeige, um 1880
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Alte Mittenwalder Geige, J.A. Baader, Nr. 4908, 1922
  • Georges Apparut Geige, französische Violine 1934
  • Georges Coné: Französische Solisten - Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • Giuseppe Pedrazzini, feine italienische Violine (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Markneukirchener Premium-Violine von Meinel & Herold - Violinistenempfehlung!
  • Hübsche Böhmische Geige nach Ruggeri. 1920er Jahre
  • Violine von Meinel & Herold, Klingenthal, um 1940
  • Silbermontierter Alfred Knoll Bratschenbogen
  • Antike Mirecourter 3/4 Violine mit edlem Klang
  • Feine deutsche 3/4 Geige. Um 1900 aus Sachsen
  • Feines Wiener Cello, um 1820
  • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
  • H. Derazey Werkstatt, große französische Violine, Ende 19. Jahrhundert
  • Deutscher Silber Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940