Suche:
corilon violins
Zeitgenössische Italienische Geige, Cremona, Renato Superti - Decke
Zeitgenössische Italienische Geige, Cremona, Renato Superti - Decke
Zeitgenössische Italienische Geige, Cremona, Renato Superti - Boden
Zeitgenössische Italienische Geige, Cremona, Renato Superti - Boden
Zeitgenössische Italienische Geige, Cremona, Renato Superti - Zargen
Zeitgenössische Italienische Geige, Cremona, Renato Superti - Zargen
Zeitgenössische Italienische Geige, Cremona, Renato Superti - Schnecke
Zeitgenössische Italienische Geige, Cremona, Renato Superti - Schnecke
Inventarnr.: 4767
Herkunft: Cremona
Erbauer: Renato Superti
Bodenlänge: 35,8 cm
Jahr: 2012

Zeitgenössische Italienische Geige. Cremona, Renato Superti (Zertifikat Stefano Conia)

Dieses auffallend leuchtend rot lackierte Instrument ist eine zeitgenössische Cremoneser Geige. Sie stammt aus dem Jahre 2012 und wurde gebaut von Renato Superti. Ein entsprechender Zettel ist innen angebracht, ein Zertifikat von Stefano Conia belegt die Herkunft. Diese hübsche italienische Violine steht ganz in der Cremoneser Geigenbautradition. Die Hölzer schön und von sehr guter Qualität, der glanzvolle Öllack ist ein sehr schöner und reichhaltiger italienischer Öllack von intensiv rot-orangener Farbe über gelbem Grund. Die Einlage in den Ecken fein ausgezogen. Die Violine ist perfekt erhalten, wurde wie alle unsere Instrumente von unseren Geigenbauern aufgearbeitet und ist sofort spielbereit. Ihr heller, strahlender Klang ist klar, offen, gereift, süß in den oberen Bereichen. Das Echtheitszertifikat von Stefano Conia ist im Preis inbegriffen und muss im Warenkorb nicht hinzugefügt werden.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Schöne, klangstarke deutsche Geige um 1920
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Pfretzschner, kräftiger Bratschenbogen von H.R. Pfretzschner um 1940
  • Christian Friedrich Meinel, vogtländische Meistergeige um 1760
  • Englische Geige um 1760. Wahrscheinlich James Preston
  • Feine Solisten Violine von Nicolò Gagliano, 1762 (Zertifikat J. & A. Beare) - Investitionsobjekt
  • Giuseppe Pedrazzini, feine italienische Violine (Zertifikat J. & A. Beare) - Investitionsobjekt
  • Bayerische Geige. Krauss Werkstatt, Landshut 1954
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz