Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Cremoneser Geige von Luca Mario Gallo
Cremoneser Geige von Luca Mario Gallo
Cremoneser Geige von Luca Mario Gallo
- Boden
- Boden
- Zargen
- Zargen
- Schnecke
- Schnecke
Herkunft: Cremona
Erbauer: Luca Mario Gallo
Bodenlänge: 35,6 cm
Jahr: 1985
Archiv

Cremoneser Geige von Luca Mario Gallo

„Suonabilita“, das „Klingen-können“ einer Geige bedeutet für Luca Mario Gallo viel mehr als Stärke oder eine gute Ausbeute an Obertönen. Der „maestro liutaio“ der Internationalen Geigenbauschule von Cremona, ebenda mit eigener Werkstatt tätig, begreift jedes seiner Instrumente als eine individuelle Kreation, die aus den Voraussetzungen der jeweils verwendeten Materialien ein Höchstmaß musikalischer Ausdrucksmöglichkeiten schöpft. Auch die hier angebotene Geige aus den 1980er Jahren zeichnet sich durch ihren weichen, aber präzisen und gut definierten Klang aus, exemplarisch für die musikalischen Spielräume von Luca Mario Gallos „suonabilita“. Der reichhaltige, doch äußerst transparente, goldbraune Öllack trägt Spielspuren, die die Persönlichkeit dieses Instruments unterstreichen. Ein Meisterstück mit großer, anmutiger Schnecke, das in perfektem Zustand verkauft wird.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Interessante Meistergeige, wahrscheinlich Prag, Kopie Johann Georg Hellmer
  • Französische 1/2 Geige mit warmem Klang, um 1920
  • Kraftvolle Mittenwalder Geige, J. Sailer
  • Geige aus Sachsen. Nach Jacobus Stainer, um 1920
  • Antike böhmische Geige um 1910, von Joseph Brandner Schönbach
  • Alte Deutsche Geige. Stradivari-Modell von Hermann Dölling jun., um 1910
  • Hübsche Französische Geige. J.T.L. - Jerome Thibouville-Lamy
  • Interessante antike Tschechische Meistergeige, um 1880
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Alte Mittenwalder Geige, J.A. Baader, Nr. 4908, 1922
  • Georges Apparut Geige, französische Violine 1934
  • Georges Coné: Französische Solisten - Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • Giuseppe Pedrazzini, feine italienische Violine (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Markneukirchener Premium-Violine von Meinel & Herold - Violinistenempfehlung!
  • Hübsche Böhmische Geige nach Ruggeri. 1920er Jahre
  • Violine von Meinel & Herold, Klingenthal, um 1940
  • Silbermontierter Alfred Knoll Bratschenbogen
  • Antike Mirecourter 3/4 Violine mit edlem Klang
  • Feine deutsche 3/4 Geige. Um 1900 aus Sachsen
  • Feines Wiener Cello, um 1820
  • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
  • H. Derazey Werkstatt, große französische Violine, Ende 19. Jahrhundert
  • Deutscher Silber Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940