Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId1
Alte sächsische Violine nach J.B. Schweitzer - Fichtendecke
Alte sächsische Violine nach J.B. Schweitzer - Fichtendecke
Sächsische Geige nach J.B. Schweitzer - einteiliger Boden
Sächsische Geige nach J.B. Schweitzer - einteiliger Boden
Große sächsische Geige nach J.B. Schweitzer - Zargen
Große sächsische Geige nach J.B. Schweitzer - Zargen
Alte deutsche Geige nach J.B. Schweitzer - Schnecke
Alte deutsche Geige nach J.B. Schweitzer - Schnecke
Herkunft: Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 36,0 cm
Jahr: 1930 circa
Archiv

Alte sächsische Violine nach J.B. Schweitzer

Diese herrlich antik anmutende alte deutsche Violine wurde vermutlich in den 1930'er Jahren in Markneukirchen in Sachsen gebaut. Der augenscheinlich sehr begabte Geigenbauer hat sein Werk dem Modell J. B. Schweitzers nachempunden, mit einteiligem Boden. Wenige Spielspuren, ein wunderschön antikisierter goldbrauner Firnis, leicht nachgedunkelte Ränder sowie ein mittelhoch gewölbter einteiliger Boden zeugen vom guten Geschmack und Fähigkeiten des Erbauers. Die mit einer kleinen Reparatur der Deckenfuge unter dem Saitenhalter, die im Preis berücksichtigt ist, gut erhaltene Violine wurde - wie alle Corilon Streichinstrumente und Bögen - in unserer Fachwerkstatt für Geigenbau aufgearbeitet und ist sofort spielbereit. Der kraftvolle, obertonreiche Klang ist stark, klingend, offen und dominant und begeistert den geneigten Hörer mit einem vielfältigen Klangspektrum.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Seltene Violine von Christoph Friedrich Hunger, Leipzig, 1776
  • Alte Deutsche Geige, Sachsen, um 1920
  • Alte Italienische Geige, Officina Claudio Monteverde, 1921, Cremona
  • Couesnon, Alte französische Geige, Mirecourt um 1910
  • Charles Claudot "Le Marquis de lair", antike französische Geige um 1850
  • Sehr schöne Klingenthaler Hopf Geige, um 1840
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Alte Französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1947, "Le Victorieux", No. 120
  • Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997
  • Charles Nicolas Bazin: Silbermontierter Geigenbogen um 1885 nach Lupot, edler Ton (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922