Suche:
corilon violins
Giovanni Lazzaro, italienische Geige, Padvova 1990 - Vorderansicht
Giovanni Lazzaro, italienische Geige, Padvova 1990 - Vorderansicht
Giovanni Lazzaro, italienische Geige, Padvova 1990 - Rückansicht
Giovanni Lazzaro, italienische Geige, Padvova 1990 - Rückansicht
Giovanni Lazzaro, italienische Geige, Padvova 1990  - Zargen
Giovanni Lazzaro, italienische Geige, Padvova 1990  - Zargen
Giovanni Lazzaro, italienische Geige, Padvova 1990  - Schnecke
Giovanni Lazzaro, italienische Geige, Padvova 1990  - Schnecke
Inventarnr.: 4974
Herkunft: Padova
Erbauer: Giovanni Lazzaro
Bodenlänge: 35,7 cm
Jahr: 1990

Zeitgenössische italienische Geige von Giovanni Lazzaro, Padova 1990

Ein besonders interessantes Instrument in unserer Auswahl jüngerer Geigen ist diese italienische Violine von Giovanni Lazzaro, die 1990 in Padua entstanden ist. Sie gehört zu den frühen Arbeiten Giovanni Lazzaros, der sich kurz zuvor in Padua selbständig gemacht hatte, nach seinem Abschluss an der berühmten Geigenbauschule von Cremona. So formuliert dieses Instrument ein kunsthandwerkliches Fazit des jungen liutaio über seine Ausbildung und die Einflüsse seiner Lehrer Riccardo Bergonzi, Giancarlo Guicciardi und Igor Moroder, bevor er noch einmal aufbrach, um sein Studium der historischen Klassiker des italienischen Geigenbaus zu vollenden: Bei Hans J. Nebel und Vahkn Nigogosian – ehemalige Assistenten Simone Fernando Sacconis in der legendären New Yorker Werkstatt Rembert Wurlitzers – und anderen großen Restauratoren reifte er zu einem gefragten Experten für Restaurierung, der heute für zahlreiche führende Musiker aus italienischen Spitzen-Ensembles arbeitet. So eröffnet die hier angebotene Geige die seltene Gelegenheit, ein qualitätvolles Instrument Giovanni Lazzaros zu einem überaus günstigen Preis zu erwerben, das klar den großen Linien den Cremoneser Tradition folgt und alle Vorzüge des traditionellen und des modernen italienischen Geigenbaus verbindet. In sorgfältiger und akkurater Handarbeit wurden die feine Randeinlage ausgeführt und der leuchtend goldgelbe Lack reichhaltig aufgetragen. Der einteilige Boden aus mild geflammtem Ahorn demonstriert eindrücklich die hervorragende Qualität der verwendeten Tonhölzer. In perfektem, rissfreiem Zustand, komplett durchgesehen, aufgearbeitet und spielfertig gemacht von unserem Geigenbauer, überzeugt diese Violine nicht zuletzt durch ihren warmen Klang, der in den Höhen von luzider Helligkeit ist und sich über alle Lagen durch eine – bei einem so jungen Instrument überraschende – Reife auszeichnet. at.

Optional: Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Violine, erhältlich im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Kräftiger Markneukirchner Violinbogen, 1960'er Jahre
  • Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang
  • Deutscher Geigenbogen. Von Albert Thomä, Markneukirchen
  • Leichter Geigenbogen von C. A. Hoyer, 1940er Jahre
  • Hübsche Böhmische Geige um 1870
  • Französische Geige, J.T.L., Mirecourt um 1930
  • Alte 7/8 Geige. Böhmische "Damengeige" um 1940
  • Französische Violine, Didelot von Laberte, 1920er Jahre
  • Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Guillaume Maline: Seltene Violine, Frankreich circa 1820
  • 3/4 - Geige von E. L. Gütter. Markneukirchen, ca. 1920
  • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
  • 3/4 - sehr gute französische 3/4 Violine
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Otello Bignami Schule: Gianni Norcia, Bologna
  • SALE: Richard Grünke, Feiner moderner Geigenbogen
  • Feiner deutscher Meisterbogen, Prell Schule
  • Moderner Geigenbogen. Hell und strahlend im Ton
  • Zeitgenössiche Meistergeige von Bernd Ellinger, 2018
  • Violine von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth)
  • Zeitgenössische Sächsische Meistergeige, Klaus Münzner
  • Geigenbogen von Joseph Arthur Vigneron „Père“ (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • 3/4 - Violine, Klingenthal 19. Jahrhundert
  • 3/4 - Geige von J.T.L. Compagnon