Suche:
corilon violins
Max Hofmann Mittenwald
Max Hofmann Mittenwald
Max Hofmann Mittenwald
Geige von Max Hofmann, Mittenwald
Geige von Max Hofmann, Mittenwald
Inventarnr.: 5170
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Max Hofmann
Bodenlänge: 35.7 cm
Jahr: 1957
Klang: warm, klar, offen

ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Feine Mittenwalder Geige von Max Hofmann, 1957

Im bayerischen Mittenwald fertigte Max Hofmann im Jahre 1957 diese feine Mittenwalder Geige, nach dem Modell Stradivari. Hochwertige Tonhölzer aus der Karwendel-Region verarbeitete er in bester Mittenwalder Kunsthandwerkstradition. Decke und Boden sind zweiteilig, die tiefe Flammung des Bodens und die feine Zeichnung der für die Decke verwendeten Haselfichte sind ein Kunstwerk der Natur. In ihrem makellosen Zustand mit orangebraunem Lack in warmen, hellen Goldtönen erweckt diese schöne Mittenwalder Max Hofmann Violine den Anschein, gerade erst die Werkstatt verlassen zu haben - und steht einem modernen Mittenwalder Meisterinstrument, das in dieser Qualität für gewöhnlich nicht unter 15.000 € zu haben ist, in nichts nach. Ihr warmer, heller, offener, klarer und starker Klang ist von sehr guter Qualität.

violine

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • SALE Luigi Vistoli, italienische Geige gebaut 1943 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Interessante englische Geige von Jeffery James Gilbert, 1886 Nr. 47
  • SALE Feine Barockgeige, im Originalzustand - um 1800
  • Deutsche Violine nach Stradivari, Markneukirchen um 1940
  • SALE Violine von J.T.L., um 1900
  • Feine Violine von Joseph Laurent Mast, Toulouse, 1823
  • SALE Moderne Italienische Geige von Loris Lanini, 1927 (Zertifikat Machold)
  • SALE Feine italienische Violine aus der Liuteria Luigi Mozzani 1921, No 47
  • SALE Deutsche Meistergeige von Wenzl Fuchs, Erlangen
  • Charles Alfred Bazin, französischer Geigenbogen um 1955 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Meistergeige von Joseph Kantuscher 1973, op. 308
  • Interessanter französischer Cellobogen von Nicolas Jacquot, 1835 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Paul Émile Miquel, feiner französischer Geigenbogen um 1900 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Sehr gute Englische Bratsche von John Mather, 1992
  • Ernst Heinrich Roth, Master Violin Modell F6 (1997)
  • Hübsche, antike französische 3/4 Violine
  • 3/4 - hübsche französische 3/4 Geige, wahr. Laberte
  • Feiner deutscher Bratschenbogen. 1920er Jahre, Markneukirchen
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Feine Mittenwalder Geige von Max Hofmann, 1957
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Georges Coné: Feine französische Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • Deutscher Cellobogen, A. R. Reichel. Silbermontiert
  • Markneukirchner Geige mit hellem Klang, um 1930
  • Atelier Charles Louis Bazin - Französischer Bratschenbogen
  • Empfehlenswerte Hessische Meistergeige von Erwin Georg Volkmann, 1975