Alte Violine, Sachsen Markneukirchen um 1930

Aus der sächsischen Geigenbaustadt Markneukirchenstammt diese qualitätvoll handgearbeitete alte Geige, die um 1930 von unbekannter Hand gebaut wurde. Das mittelhoch gewölbte Modell folgt den klassischen Vorbildern des Italienischen Geigenbaus und überzeugt mit seiner sehr guten handwerklichen Ausarbeitung, besten Tonhölzern und vorzüglichen Klangeigenschaften. Die regelmässsige mitteljährige Fichte der Decke und der mild geflammte Ahorn des zweiteiligen Bodens sind gut ausgewählte Premium-Hölzer der Region, deren hübsche Maserung durch einen transparenten,...

Aus der sächsischen Geigenbaustadt Markneukirchenstammt diese qualitätvoll handgearbeitete alte Geige, die um 1930 von unbekannter Hand gebaut wurde. Das mittelhoch gewölbte Modell folgt den klassischen Vorbildern des Italienischen Geigenbaus und überzeugt mit seiner sehr guten handwerklichen Ausarbeitung, besten Tonhölzern und vorzüglichen Klangeigenschaften. Die regelmässsige mitteljährige Fichte der Decke und der mild geflammte Ahorn des zweiteiligen Bodens sind gut ausgewählte Premium-Hölzer der Region, deren hübsche Maserung durch einen transparenten, hellbraunen Lack auf goldenem Grund reizvoll zur Geltung gebracht wird. Die geschmackvolle Randarbeit, feine Randeinlage und der sanfte Anstieg der Wölbung von Decke und Boden lassen einen talentierten Geigenbauer erkennen. Das unbeschädigt bestens erhaltene Instrument wurde wie alle Streichinstrumente von Corilon violins in unserer Fachwerkstatt für Geigenbau sorgfältig aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet, um seinen empfehlenswert hellen, klaren, brilliant und obertonreichen Klang voll entfalten zu können.

 
Corilon violins Zertifikate
violine
 

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.

Alte sächsische Geige um 1930
Alte Violine, Sachsen Markneukirchen um 1930
Alte Violine, Sachsen Markneukirchen um 1930
Alte Violine, Sachsen Markneukirchen um 1930
Abb. |