Eine der letzten Geigen aus den Hopf DDR-Werkstätten

Diese deutsche Violine stammt aus den berühmten Klingenthaler Hopf-Werkstätten. Das im Jahr 1982 gebaute, traditionelle Klingenthaler Geigenmodell ist eines der letzten Instrumente der DDR Produktion und ist an dem typischen Lackbild von heller, goldbrauner Farbe unmittelbar zu erkennen, das bei diesem Instrument mit schönem Glanz ausgeführt wurde. Wie viele sächsische Geigen ist auch diese Violine von italienischen Einflüssen geprägt, die sich besonders durch die geschmackvolle Randarbeit im Cremoneser Stil...

Diese deutsche Violine stammt aus den berühmten Klingenthaler Hopf-Werkstätten. Das im Jahr 1982 gebaute, traditionelle Klingenthaler Geigenmodell ist eines der letzten Instrumente der DDR Produktion und ist an dem typischen Lackbild von heller, goldbrauner Farbe unmittelbar zu erkennen, das bei diesem Instrument mit schönem Glanz ausgeführt wurde. Wie viele sächsische Geigen ist auch diese Violine von italienischen Einflüssen geprägt, die sich besonders durch die geschmackvolle Randarbeit im Cremoneser Stil ausdrücken. Das mitteljährige Fichtenholz der Decke ist gut gewählt und passt ausgezeichnet zu dem ansprechenden Modell, nach dem die Geige gebaut wurde. Sie ist in bestem Zustand unbeschädigt erhalten und wurde von unserem Geigenbauer aufwändig überarbeitet. Sehr empfehlenswert ist ihr kraftvoller Klang, der von etwas dunklem Charakter ist und viel Durchsetzungsvermögen zeigt.

Hopf Geige, DDR Werkstätten
Eine der letzten Geigen aus den Hopf DDR-Werkstätten
Eine der letzten Geigen aus den Hopf DDR-Werkstätten
Eine der letzten Geigen aus den Hopf DDR-Werkstätten
Abb. |