Verkauft

Hübsche Sächsische Geige um 1920

Diese antike sächsische Geige wurde um 1920 in Handarbeit in einer sächsischen Manufaktur gebaut: Eine schöne und gut klingende alte Violine, gebaut nach dem Vorbild Stradivari. Die Geige weist die...

Diese antike sächsische Geige wurde um 1920 in Handarbeit in einer sächsischen Manufaktur gebaut: Eine schöne und gut klingende alte Violine, gebaut nach dem Vorbild Stradivari. Die Geige weist die typischen Merkmale wie zierliche, kurze F-Löcher auf, ebenso wie die flache Wölbung. Sie hat einen wunderbaren zweiteiligen Boden, akkurate Randeinlagen, ist frei von Rissen und dank der aufwändigen Aufarbeitung durch unsere Geigenbauer mit gutem Klang in einem sehr guten, spielfertigen Zustand. Der reichhaltige hellbraune Spiritus-Öllack weist aussagekräftige Spielspuren auf, wie sie einem viel gespielten Instrument ihrer Qualität und ihres Alters angemessen sind. Ihr Klang ist obertonreich, kraftvoll, warm, mit einem gereiften Unterton. Die Geige ist bestens erhalten und mit ihrem kraftvollen Klang bestens orchestertauglich.

Inventar-Nr.
5301
Herkunft
Sachsen
Klang
warm, klar, kraftvoll
Bodenlänge
35,9 cm
Sächsische Geige um 1920
Sächsische Violine- Boden
Sächsisch-böhmische Geige  Zargen
Sächsisch-böhmische Geige- Schnecke
Hübsche Sächsische Geige um 1920
Abb. |