Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


corilon violins

Corilon violins: Ankauf Ihrer Geige, Violine, Bratsche oder Ihres Cellos


Was ist zu beachten, wenn ich eine Geige verkaufen will? Corilon violins kauft Geigen an.
Information zum Verkauf Ihrer Geige von Corilon violins


Der Verkauf einer Geige ist keine einfache Nebensächlichkeit: Für die richtige Beurteilung des Zustandes, der musikalischen Qualität, des Wertes und nicht zuletzt des Restaurierungsbedarfs einer Geige sind Fachwissen und Erfahrung notwendig, über die nur wenige Besitzer eines Streichinstrumentes oder unspezialisierte Antiquitätenhändler sicher verfügen. Regionale Geigenbauer bieten den Ankauf von Streichinstrumenten nur selten an. Wir kaufen und vermitteln alte Streichinstrumente in liebevolle Hände.

Viele private Besitzer und Berufsmusiker haben Corilon violins seit vielen Jahren als seriösen und zuverlässigen Partner für den Verkauf Ihrer Geige kennengelernt. Wenn Sie uns ein altes Streichinstrument anbieten und verkaufen wollen, senden Sie uns bitte einige Fotografien per E-Mail. Schicken Sie zunächst Ihre Fotos per E-Mail -- mail@corilon.com.

Mit den Fotos verschaffen wir uns einen ersten Eindruck und können in den meisten Fällen eine grobe Qualitäts- und Preiseinschätzung abgeben. Wir berechnen Ihnen die Unterschiede von Ankauf bzw. Verkauf und Kommissionsverkauf und bitten Sie schliesslich um die Zusendung oder Überbringung Ihres Streichstrumentes. Ein verbindlicher Preis eines jeden Streichinstruments kann Ihnen erst nach erfolgter Ansicht und Beurteilung der Qualität, des Zustandes und ggf. Echtheit seriös genannt werden. Bitte lesen Sie auch unsere Hinweise zum sicheren Versand einer Geige.

Wir bitten um Verständnis, daß wir ohne die vorherige Zusendung von Fotos nur anhand von telefonischen Beschreibungen, Texten auf Geigenzetteln, oder sonstigen Angaben keine vernünftigen Auskünfte erteilen können.

Als Besitzer eines besonders wertvollen Streichinstruments können Sie die Vorteile des Kommissionsverkaufesin unserem Katalog nutzen, durch den schon viele Werke namhafter Meister schnell und zuverlässig in liebevolle Hände gefunden haben.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • H. Emile Blondelet, alte französische Violine Nr. 235, gebaut 1924
  • Hübsche französische Geige, um 1890/1900
  • Antike französische Geige um 1880, nach J. B. Vuillaume - warmer, großer, süßer Ton
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Johann Georg II Schönfelder: Markneukirchener Meistergeige um 1790
  • Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth)
  • Seltene deutsche Violine von Christoph Friedrich Hunger, Leipzig, 1776
  • Markneukirchener Violine nach Guarneri, um 1930, Vogelaugenahorn
  • Seltene "Ritter-Bratsche", viola alta, um 1910
  • Klanglich hervorragende alte Markneukirchener Geige, um 1940
  • 3/4 - feine französische 3/4 Violine aus Mirecourt, um 1880
  • 19. Jahrhundert: Französische Violine, um 1880
  • Deutsche Geige, nach Stradivari, für Schüler, 1940er Jahre
  • Meistergeige unbekannter Herkunft, etwa 50 Jahre alt, Galimberti Kopie
  • 5-Saiter Bratsche / 5-saitige Bratsche, Meisterstück von Louis Dölling Jr., 1932
  • 3/4 - hübsche Markneukirchner 3/4 Geige, 1950'er Jahre
  • Interessante Violine op. 13  von Alajos Werner, Budapest, 1910
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Bubenreuther Geige, Bernd Dimbarth No. 64
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Ernst Heinrich Roth, 1922: Markneukirchen, kraftvolle Meistergeige nach Guarneri
  • 1/2 - Französische 1/2 Geige aus Mirecourt
  • 1/2 - Französische 1/2 Geige, um 1900
  • Giorgio Grisales, moderne Italienische Geige, Cremona, 1993 (Zertifikat Giorgio Grisales)
  • Alte Italienische Geige, Officina Claudio Monteverde, 1921, Cremona
  • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)