Suche:
corilon violins
pId3
Hübsche 3/4 Geige aus Mirecourt - Decke
Hübsche 3/4 Geige aus Mirecourt - Decke
3/4 - excellent French 3/4 violin of Mirecourt
3/4 - excellent French 3/4 violin of Mirecourt
3/4 violon francais, c1900
3/4 violon francais, c1900
Violino 3/4 antico francese, c1900
Violino 3/4 antico francese, c1900
Inventarnr.: 1094
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 33,3 cm
Jahr: 1900 circa

3/4 - sehr gute französische 3/4 Violine, Mirecourt

Das im malerischen Lothringen gelegene Städtchen Mirecourt ist bereits seit dem 17. Jahrhundert ein Zentrum für Geigenbau. Heute befindet sich dort die "Ecole Nationale de Lutherie", Frankreichs nationale Geigenbauschule, und die Instrumente der Mirecourter Geigenbauer zeichnen sich durch hohe Qualität und feinste handwerkliche Verarbeitungskunst aus. So ist auch diese elegante 3/4 Geige ein Instrument von seltener Qualität, das zu Beginn des 20. Jahrhunerts in Anlehnung an Antonio Stradivaris Modell gebaut wurde. Das wunderschön erhaltene Instrument befindet sich in hervorragendem Zustand. Raffinierte Details, wie die besonders fein gearbeitete Schnecke, unterstreichen den hochwertigen Gesamteindruck. Dieser wird nur noch von den klanglichen Qualitäten der Violine übertroffen: Kraftvoll, warm und gut definiert genügt das Instrument den höchsten Ansprüchen junger Nachwuchstalente. Es wurde in unserer Fachwerkstatt sorgfältig aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • Historische Französische Violine, Remy, Paris um 1840
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955, inkl. Zertifikat
  • Englische Bratsche von Alan McDougall
  • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, kräftig und klar im Klang
  • Feiner französischer Geigenbogen, für Paul Serdet
  • KLANGLICH VERBESSERT: Interessante Italienische Geige, Anfang 20. Jahrhundert
  • Zeitgenössische italienische Meistergeige, Nicola Vendrame, Venedig