Suche:
corilon violins
Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870 - Decke
Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870 - Decke
Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870 - Decke
Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870 - Boden
Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870 - Boden
Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870 - Zargen
Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870 - Zargen
Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870 - Decke
Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870 - Decke
Inventarnr.: 5492
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: wahr. Neuner & Hornsteiner
Bodenlänge: 35,9 cm
Jahr: 1880 circa
Klang: Dunkel, klar

Feine antike Mittenwalder Violine, um 1880

In gutem Zustand ist diese hübsche, um 1880 gebaute Geige erhalten; das nach dem klassischen italienischen Modell von Antonio Stradivari gestaltete unbezettelte Instrument ist ein unverkennbarer Mittenwalder Geigenbau wahrscheinlich aus dem Hause Neuner & Hornsteiner, gebaut aus vorzüglichen Tonhölzern des Karwendelgebirges. Die große Schnecke lässt die Herkunft der Geige durch ihren typischen Stil unmittelbar erkennen, während die Form des Korpus und die sauber geschnittenen F-Löcher eine gelungene Referenz an Stradivari sind. Der rot-braune, recht deckende Lack zeigt insbesondere auf der Decke wie gewöhnlich die typischen Spielspuren. Die akzentuierten Ränder lassen eine erfahrene Hand erkennen, die die Geige auch in kleinen Details mit größter Sorgfalt gefertigt hat. Von entsprechend guter Qualität ist die große, warme, obertonreiche und klare Stimme dieses empfehlenswerten Instruments, das wir in sofort spielfertigem Zustand nach einer gründlichen Aufarbeitung in unserer Fachwerkstatt für Geigenbau empfehlen.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Feine Hopf Meistervioline, Klingenthal, um 1800
  • Italienische Geige, Vittorio Mutti, Castiglione 1940 (Zertifikat J.-J. Rampal)
  • Alte Sächsische Geige um 1890
  • Feine, wahrscheinlich Wiener Meistergeige um 1820
  • Moderne Italienische Bratsche, Guido Trotta, Cremona, 1993
  • Luigi Vistoli, italienische Geige gebaut 1943 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Hochwertige tschechische Meistergeige von Ladislav Prokop, 1941
  • SALE Zeitgenössische italienische Meistergeige, Nicola Vendrame, Venedig
  • Antike Geige aus Sachsen. Nach Jacobus Stainer, um 1920
  • Feine antike Mittenwalder Violine, um 1880
  • Antike Französische Geige. gebaut um 1880
  • Interessante englische Geige von Jeffery James Gilbert, 1886 Nr. 47
  • Deutsche Violine nach Stradivari, Markneukirchen um 1940
  • SALE Feine Barockgeige, im Originalzustand - um 1800
  • SALE Violine von J.T.L., um 1900
  • Feine Violine von Joseph Laurent Mast, Toulouse, 1823
  • Interessante, wahrscheinlich englische Meistergeige. Um 1800
  • SALE Feine italienische Violine aus der Liuteria Luigi Mozzani 1921, No 47
  • SALE Moderne Italienische Geige von Loris Lanini, 1927 (Zertifikat Machold)
  • SALE Deutsche Meistergeige von Wenzl Fuchs, Erlangen
  • Meistergeige von Joseph Kantuscher 1973, op. 308
  • Charles Alfred Bazin, französischer Geigenbogen um 1955 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feine italienische Bratsche, Mario Bedocchi 1922 (Zertifikat Eric Blot)
  • Italienische Geige, Romedio Muncher, Cremona 1929