Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Celli | Violoncelli

Zauberhaft schöne alte Celli kaufen: Corilon violins stellt Ihnen handverlesene deutsche, französische und italienische Celli vor, darunter seltene, antike Meistercelli.

Anspruchsvolle Musiker aller Couleur finden in Corilon violins Online Katalog alte und antike Celli, Meistercelli und 3/4 Celli mit individuellem Profil.


Verkauft

Eine hübsche und klanglich äusserst empfehlenswerte Arbeit aus der Hand eines wahrsch ...

Inventarnr.: 3684
Herkunft: wahr. England
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 75,6 cm
Jahr: circa 1980
Preis: 3,500.00 €

Eduard Tauscher, Violoncello um 1920 - Decke

Aus dem Holz alter Dachschindeln soll Eduard Tauscher seine ersten Geigen als selbstä ...

Inventarnr.: 2633
Herkunft: Erlbach bei Markneukirchen
Erbauer: Eduard Tauscher
Bodenlänge: 75,8 cm
Jahr: 1920 circa
Preis: 8,500.00 €

Viennese cello, approx. 1800 - 1820
Verkauft

Dieses antike Wiener Cello ist ein wundervolles Instrument der Beethovenzeit, gebaut  ...

Inventarnr.: 3863
Herkunft: Wien
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 74,0 cm
Jahr: 1830 circa
Preis: 16,500.00 €


Cello von Collin-Mézin, 1923

Charles Collin-Mézin, einer der führenden französischen Geigenbaumeister des frühen 2 ...

Inventarnr.: A113
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Collin-Mézin fils
Bodenlänge: 75,7 cm
Jahr: 1923
Preis: 22,000.00 €



Das Cello gilt als das Streichinstrument, das dem Charakter der menschlichen Stimme besonders nahe kommt. In der Tat ist der Cello-Klang von eigener, sanglicher Qualität, mit dem besonders alte und antike Celli große Klangkraft, die beispiellose Weite von fast fünf Oktaven und einen verschwenderischen Reichtum an Registern vereinen. Vielleicht kann man den Bau des Cellos, eines so vielseitigen Streichinstruments, mit nur wenig Übertreibung als geheime Königsdisziplin des Geigenbaus bezeichnen. Das Cello verfügt als tiefstes Instrument der Violinfamilie über einen musikalischen Aktionsraum, in dem es solistisch, aber auch in den unterschiedlichsten Ensembles agiert. So gibt es für das Violoncello von Barock-Musik bis zum Jazz und sogar bis zur Unterhaltungsmusik kein Genre, das nicht mit diesem Streichinstrument erschlossen werden könnte. Über unser Suchfeld können Sie gezielt nach bestimmten Eigenschaften suchen, indem Sie z. B. "deutsches Cello" oder "französisches 3/4 Cello" eingeben. Lesen Sie auch unseren Ratgeber zu Auswahl und Qualitätsmerkmalen von Streichinstrumenten; und nutzen Sie gern unsere persönliche Email Beratung. Passende Cellobögen finden Sie in unserer Kategorie "Cellobögen". Feine deutsche, französische und italienische Celli kaufen: Spielfertig, mit 30 Tagen Rückgaberecht, Inzahlungnahmegarantie, optionalem Zertifikat zur Bestellung. Jedes Cello wird angeboten im besten Zustand, fachgerecht aufgearbeitet und geprüft von Corilon violins Geigenbauwerkstatt. Hier sehen Sie eine Auswahl bereits verkaufter Celli. Feine Streichinstrumente im Katalog von Corilon violins: Bitte beachten Sie auch unsere Auswahl antiker Geigen und Bratschen.
Neuzugänge in unserem Katalog
  • Sächsische Meistergeige - 19. Jahrhundert um 1870
  • Antike Mittenwalder Geige. Neuner & Hornsteiner, um 1860
  • Raffaello Bozzi bei Antonio Monzino: Italienische Geige
  • Italienische Geige, Romedio Muncher, Cremona 1929
  • Amerikanische Geige von William Wilkanowski, Brooklyn 1938
  • H. Derazey: Feine Violine aus der Werkstatt von Jean-Joseph Honoré Derazey
  • Sächsische Violine. Geigenbaumeister Max Heiling
  • Markneukirchener Geige von Schuster & Co., 1942
  • Antike Sächsische Geige, wahrscheinlich Schuster & Co
  • Charaktervolle deutsche Geige, um 1870
  • Antike Markneukirchner Geige, um 1890
  • Markneukirchner Meistergeige. Violine um 1940
  • Schülergeige nach Stradivari. Violine aus Bubenreuth
  • Giorgio Grisales: Italienische Geige, Cremona (Zertifikat Giorgio Grisales)
  • Norddeutsche Violine von Richard Berger, Stralsund 1914
  • Geige aus Mittenwald. 1970er Jahre
  • Zeitgenössische Meistergeige von Marc de Sterke
  • Deutsche Geige aus den Hopf-Werkstätten, Taunusstein-Wehen
  • Zeitgenössische italienische Geige von Giovanni Lazzaro, Padova 1990
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz
  • Antike Böhmische Meistergeige. Feine Kopie Johann Georg Thir, um 1900
  • Antike französische 3/4 Geige. Wahrscheinlich J.T.L.
  • François Fent, eine feine französische Bratsche, 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Marcello Martinenghi, 1949: Feine italienische Bratsche (Zertifikat Eric Blot)