Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Ernst Heinrich Roth, 3/4 Geige - Decke
Ernst Heinrich Roth, 3/4 Geige - Decke
3/4 violin Ernst Heinrich Roth
3/4 violin Ernst Heinrich Roth
- Zargen
- Zargen
- Schnecke
- Schnecke
Herkunft: Bubenreuth
Erbauer: Ernst Heinrich Roth
Bodenlänge: 33,3 cm
Jahr: 1968
Archiv

3/4 - Ernst Heinrich Roth 3/4 Geige

Diese 3/4 Geige aus dem Hause Ernst Heinrich Roth, beweist auf angenehme Art, dass auch Instrumente in kleinen Größen sehr gut für das solistische Spiel geeignet sein können. Ihr Klang verbindet Größe und Volumenreichtum mit differenzierten Nuancen, ist ebenso dunkel und ausgereift wie hell und klar in den oberen Bereichen. Tragend und von sehr guter Lautstärke zeigt er gutes Durchsetzungsvermögen. Die Violine ist eine gelungene Arbeit nach Antonio Stradivari, mit akzentuierten Rändern in typischer cremoneser Art, einem schön geflammten, zweiteiligen Boden und einer eleganten, akkurat gearbeiteten Randeinlage. Reizvolle, sehr leichte Patina veredelt den leuchtend rotorange-braunen Lack dieser 1968 gebauten Ernst Heinrich Roth Violine. Mit Originalzellet und Brandstempeln verkaufen wir diese sehr empfehlenswerte 3/4 Geige Nr. C8 1139 von Ernst Heinrich Roth in bestem Zustand, spielfertig, unbeschädigt und vollständig von unserem Geigenbauer aufgearbeitet. Der Neupreis von Roth-Violinen liegt bei etwa € 3.000.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Interessante moderne Violine von Beare & Son, Beijing 1995
  • Deutsche Geige von Meinel & Herold, "Künstlervioline Nr. "20", Modell Guarneri
  • Antike Sächsische Geige, wahrscheinlich Schuster & Co., nach Jakob Stainer
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feine Violine von Nicolò Gagliano, 1762 (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Charles Nicolas Bazin: feiner, kraftvoller französischer Cellobogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Alte französische Violine, Acoulon & Blondelet, 1920er Jahre
  • Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920
  • H. Emile Blondelet, alte französische Violine Nr. 235
  • Feine Violine, Thir /-Umfeld, um 1750 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Eckart Richter, feine zeitgenössische Meistergeige, Markneukirchen, 1995
  • Sehr gute Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Markneukirchner Geigenbogen um 1930, heller, edler Ton
  • Deutscher Penzel Geigenbogen um 1960
  • Leuchtend rote Mittenwalder Violine, um 1960
  • Alte Geige, Sachsen, 1920'er Jahre
  • Deutsche Geige mit klarem, obertonreichem Klang
  • 19. Jahrhundert: Antike Französische Violine, Pailliot um 1820
  • Kräftiger Markneukirchener Cellobogen
  • Sehr feiner Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris (Neubau)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • Feiner Meisterbogen von Hermann Richard Pfretzschner
  • Seltene historische Violine von Christoph Friedrich Hunger, Leipzig, 1776