Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Alte Mittenwalder Geige, 1920'er Jahre - Decke
Alte Mittenwalder Geige, 1920'er Jahre - Decke
Alte Mittenwalder Geige, 1920'er Jahre - back
Alte Mittenwalder Geige, 1920'er Jahre - back
Alte Mittenwalder Geige, 1920'er Jahre - Zargen
Alte Mittenwalder Geige, 1920'er Jahre - Zargen
Alte Mittenwalder Geige, 1920'er Jahre - Schnecke
Alte Mittenwalder Geige, 1920'er Jahre - Schnecke
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 36,0 cm
Jahr: um 1920
Archiv

Alte Mittenwalder Geige, 1920er Jahre

Ein Werk ordentlicher Handarbeit ist diese Mittenwalder Geige, die um das Jahr 1920 in einer unbekannten Mittenwalder Werkstatt gebaut wurde - wahrscheinlich ein Lehrstück, welches unter der Anleitung des Meisters gebaut wurde, was anhand der unbeholfenen Ausführung der Details zu erkennen ist - des Meisters Aufsicht mag hingegen aus der Ausarbeitung von Decke und Boden sprechen, die auch den kräftigen Klang der Geige begründen. Die mitteljährige Fichte der Decke und der mild geflammte Ahorn des zweiteiligen Bodens sind schöne Tonhölzer, wie sie für die Bergwälder der Karwendel-Region charakteristisch sind. Der hübsche, orangebraune Lack weist viele Spielspuren auf, die die Qualität dieses unbeschädigten, mittelhoch gewölbten Instrumentes nicht beeinträchtigen könnten. Das Weichholzgriffbrett, wie es typischerweise in einfacheren Mittenwalder Handelsinstrumenten um die Jahrhundertwerde verbaut wurde, ist klanglich nicht von Nachteil. Die Geige wurde in unserer Geigenbau-Werkstatt sorgfältig aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet und überzeugt mit ihrem klaren, kräftigen, offenen Klang.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Leon Bernardel, feine fanzösische Meistergeige von 1925
  • SALE: Alte Mittenwalder Geige, J.A. Baader, um 1900
  • Böhmische Schülergeige, um 1960/1970
  • 3/4 - französische 3/4 Geige, warm und resonant im Klang
  • SALE: Moderne Italienische Geige, Piero Virdis, 2002 (Zertifikat Piero Virdis)
  • SALE: Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Deutsche Geige um 1910 mit schönem Klang
  • Prachtvolle französische Violine, François Caussin, Neufchateau um 1850 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • ÜBERARBEITET: Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth)
  • Nicolò Gagliano, 1762: Feine Neapolitanische Violine (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Viola von Ernst Heinrich Roth, 1958
  • 1/2 - Mittenwalder Geige, Sebastian Hornsteiner, 1970
  • 3/4 - kleine, antike Mittenwalder 3/4 Geige, Lager Eugen Gärtner
  • Feine historische Mittenwalder Geige, ca.1790 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Christoph Götting, zeitgenössische Elite-Meistergeige
  • Zeitgenössische italienische Geige von Giovanni Lazzaro, Padova 1990
  • 3/4 - Alte Mittenwalder 3/4 Geige um 1880
  • Große Französische Geige, Nicolas Bertholini, Mirecourt 20. Jahrhundert
  • VERBESSERT: moderne italienische Geige, wahrscheinlich Luigi Mozzani, 1941
  • Mittenwalder Löwenkopfgeige, 19. Jahrhundert
  • Kräftiger deutscher Geigenbogen, Richard Geipel
  • SALE: Chenantais & Le Lyonnais, Nantes, 1933: Geige No. 73
  • Meistergeige No. 89, Paul Beuscher, "special cremone", Paris 1937
  • Violine op.13, Alajos Werner, Budapest, 1910